Nächste Seite »

Weckklößchen-Suppe

26 Februar 2009

Zutaten: 50 g weiche Butter, 2 Eier, 1 EL feingehackte Zwiebeln, 1 EL feingehackte Petersilie, 1/2 TL Salz, etwas Muskat, 3-5 EL Weckmehl (Semmelbrösel) , 2 Liter Suppenbrühe

Zubereitung: Butter glatt rühren. Eier, Zwiebeln, Petersilie, Salz und Muskat dazurühren. Weckmehl löffelweise unterrühren, bis sich der Teig zu Klößchen formen läßt. Kleine Klößchen formen und in die kochende Brühe geben, aufkochen, Hitze reduzieren und Klößchen 15-20 Minuten ziehen lassen.

Tipp: siehe Fleischklößchen-Suppe, beide Klößchenarten zusammen in der Suppe servieren als Festtagssuppe.



Spinatsuppe

16 März 2008

Zutaten:

450 g TK-Spinat, 1 Zwiebel in Würfel, 30 g Butter, 1 Liter Gemüsebrühe, 3 EL Creme fraiche, Salz, Pfeffer, gerieb. Muskatnuss

Zubereitung:

Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Spinat unaufgetaut zufügen und mit der Brühe aufgießen. Dann aufkochen lassen. Zugedeckt weiterköcheln lassen, bis der Spinat aufgelöst ist.
Die Suppe mit dem Stabmixer pürieren, mit Creme fraiche verfeinern und mit Salz Pfeffer, und Muskat abschmecken.

Champignoncremesuppe

16 März 2008

Zutaten:

500 g Champignons in Scheiben geschnitten, 1 Frühlingszwiebel in Ringe, 1 Zwiebel in Würfel, 1 EL Butter, 3 EL Mehl, 3/4 Liter Gemüsebrühe, 1/8 Liter Milch, 200 g Schlagsahne, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Butter in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln darin anschwitzen, 3/4 der Frühlingszwiebelringe zugeben, Champignonscheiben ebenfalls zugeben und alles unter Rühren anschwitzen. Topf von der Kochstelle nehmen und 1 EL Mehl überstreuen, dann untermischen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Milch zugeben und das Ganze etwa 8 - 10 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Dabei mehrmals umrühren.
2 EL Mehl mit der Sahne in einer Tasse verquirlen, die Suppe damit binden und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit den restl. Frühlingszwiebelringen bestreut servieren.

Geschnetzeltes mit Gemüse

9 März 2008

Zutaten:

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen,  je 2 rote und gelbe Paprikaschoten, 500 g Brokkoli, 200 g Möhren, 180 g Langkornreis, Salz, 600 g Schweineschnitzel in Streifen geschnitten, 1 EL Öl, Pfeffer, 1/2 Liter Gemüsebrühe, 1 EL Speisestärke, 1 EL Sojasoße, Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Paprika in Stücke, Brokkoli in Röschen und Möhren in Scheiben schneiden.
Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen.
Inzwischen Möhren in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen, nach ca. 4 Minuten die Brokkoli zugeben. Das Gemüse abgießen und abtropfen lassen.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischstreifen darin unter Wenden goldbraun braten, salzen und pfeffern. Zwiebeln und Knoblauchwürfel zugeben, ca. 3 Minuten anbraten, Paprika zugeben und weitere 3 Minuten braten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Möhren und Brokkoli zugeben. Aufkochen und noch ca. 3 - 5 Minuten köcheln lassen.
Speisestärke und 1 - 2 EL kaltes Wasser glatt rühren. Angerührte Speisestärke in die Soße rühren. Nochmals aufkochen und ca. 3 Minuten  köcheln lassen. Geschnetzeltes mit Pfeffer und Sojasoße würzig abschmecken.
Reis abgießen und abtropfen lassen. Geschnetzeltes auf Tellern anrichten und mit Petersilie garnieren. Den Reis dazu servieren.



Rehragout, spanisch

10 Februar 2008

Zutaten:

1 kg Rehfleisch aus der Keule, 1 gr. Zwiebel, 1 Karotte, 1 Stange Lauch, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Butter, 1 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 1 Gewürznelke, 1 Zweig Thymian, 1/2 Liter Rioja-Wein, 200 g Creme fraiche, 2 EL Johannisbeergelee 

Zubereitung:

Rehfleisch waschen, trockentupfen und in 2 cm große Würfel schneiden, Zwiebel fein hacken und Karotte grob raspeln, Lauch in Ringe schneiden und Knoblauchzehe durch die Presse drücken.
Butter und Öl in einer hohen breiten Pfanne erhitzen, darin das Fleisch portionsweise kräftig anbraten und herausnehmen.

Zwiebel, Karotte und Lauch im verbliebenen Fett andünsten und den Knoblauch hinzufügen. Das Fleisch wieder untermischen, salzen und pfeffern. Gewürze zugeben und den Wein angießen. Aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze gut 1 Stunde köcheln lassen. Das Fleisch mit einem Schaumlöffel herausnehmen und die Soße durch ein Sieb gießen.
Creme fraiche und Johannisbeergelee verrühren, unter die Soße ziehen und etwa um ein Drittel eindicken lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Fleisch nochmals in der Soße erwärmen.

Chili con Carne

10 Februar 2008

Zutaten:

1 gr. Zwiebel, 1 EL Butter, 200 g Rinderhackfleisch, je 1 gelbe, grüne und rote Paprikaschote, 900 g Kidneybohnen (Dose), 400 g mexikanische Soße (Fertigprodukt), Chilipulver

Zubereitung:

Zwiebel fein würfeln und in einer großen Pfanne in erhitzter Butter scharf anbraten. Das Hackfleisch zufügen und unter ständigem Rühren krümelig braten.
Paprikaschoten halbieren, Kerne und weiße Trennwände entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
Kidneybohnen abtropfen lassen und zusammen mit den Paprikawürfeln in die Pfanne geben. Die mexikanische Soße untermischen und alles 10 Minuten garen. Dann mit Chilipulver abschmecken.



Hackfleischtopf

27 Januar 2008

Zutaten für 12 Personen: (Partyrezept)

4 große Zwiebeln, 5 EL Öl, 1,6 kg Rinderhackfleisch, 3 Stangen Lauch, 2 Pk. /je 400 g) passierte Tomaten, 500 ml Fleischbrühe, 1 EL Senf, 1 EL Paprikapulver mild, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 450 g saure Sahne   - evtl. gehackte Petersilie zum Garn.

Zubereitung:

Die Zwiebeln würfeln und in heißem Öl in einem Brattopf dünsten.
Die Hitze erhöhen, das Hackfleisch in den Topf geben und unter Rühren so lange braten, bis es leicht braun und krümelig ist.

Lauch putzen, in Streifen oder Ringe schneiden, mit Tomatenpüree, Fleischbrühe, Senf und Gewürzen zum Hackfleisch geben und zum Kochen bringen.
Hackfleischtopf zugedeckt ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze garen, häufig umrühren.

Hackfleischtopf abschmecken. Die saure Sahne erst kurz vor dem Servieren darüber geben. 
Mit gehackter Petersilie garnieren. 

Tipp: Hackfleischtopf kann auch gut eingefroren werden. Dann die saure Sahne erst nach dem Auftauen und Erwärmen dazugeben.

Momos (ein Rezept aus Tibet)

25 Januar 2008

Zutaten:

300 g Mehl, 3 Eier, 400 g Hackfleisch (Rind oder Lamm), 4 mittlere Zwiebeln, Salz, Pfeffer, 30 g Ingwerwurzel     - Butter zum Anbraten

Zubereitung:

Mehl und Eier vermengen und zu einem Teig kneten.
Hackfleisch, gehackte Zwiebeln und fein geschnittene Ingwerwurzel gut vermengen, sehr gut pfeffern und mit einer Prise Salz abschmecken. Diese Masse in Butter anbraten.

Der Mehl-Eier-Teig wird zu einer langen “Wurst” ausgerollt. Von dieser “Wurst” flache Scheiben abschneiden und diese mit Hackfleisch belegen. Dann die gegenüberliegenden Teigenden zusammenbiegen (Ränder der Taschen gut andrücken), so daß kleine Kuppeln entstehen.
Diese werden über kochendem Wasser gar gedämpft.



Rinderfilet mit Pilz-Spaghetti

22 Januar 2008

Zutaten:

160 g Spaghetti, 2 Zwiebeln, 400 g Champignons, 400 g Rinderfilet, Salz, Pfeffer, 4 EL Öl, 400 ml Rinderbrühe (Instant), 4 EL Weißwein, 4 EL Soßenbinder, je 3 TL gehackte Petersilie und Basilikum, etwas Rucola

Zubereitung:

Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser bißfest garen.

Rinderfilet in Streifen schneiden und in heißem Öl 3 - 4 Minuten braten und herausnehmen. Im Bratfett gewürfelte Zwiebeln und je nach Größe 1/2 oder 1/4 Champignons ca. 5 Minuten braten und würzen. Brühe und Wein angießen, aufkochen, binden, abschmecken und das Fleisch zugeben.

Abgetropfte Spaghetti, Kräuter und Fleisch-Pilz-Gemisch vermengen. Rucola zugeben und servieren.

Brokkoli mit Weißwein

19 Januar 2008

Zutaten:

1 kg Brokkoli in Röschen, 1 EL Öl, 1 gr. Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 250 g gekochten Schinken, 125 ml trockener Weißwein, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Brokkoli in 1/4 Liter Salzwasser garen. Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und in heißem Öl anbraten. Schinken in Streifen schneiden, zufügen und kurz mitbraten. Mit dem Weißwein ablöschen.
Brokkoli mit dem Kochwasser dazugeben und im offenen Topf ca. 5 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Nächste Seite »