Nächste Seite »

Überbackene Schnitzel

11 Juni 2009

Zutaten: 4 Schweineschnitzel, 4 reife Tomaten, 4 Scheiben Raclette-Käse, Pfeffer, Salz, Oregano - Olivenöl zum Braten

Zubereitung: Schnitzel waschen, trockentupfen, klopfen, salzen und pfeffern und in heißem Olivenöl in einer großen Pfanne von einer Seite anbraten.
Hitze reduzieren, die Schnitzel wenden, mit Tomatenscheiben belegen und mit Oregano bestreuen. Zuoberst dann jeweils eine Scheibe Raclette-Käse auf die Schnitzel legen.
Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 5-10 Min. weitergaren.



Fisch-Nudel-Pfanne

8 März 2009

Zutaten: 320 g Spiralnudeln, 600 g Seelachsfilet, Salz, Zitronensaft, 3 Stangen Lauch (Porree), je 1 große rote, gelbe und grüne Paprikaschote, 300 g Kirschtomaten, etwas geschnittenes Basilikum, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl,  250 ml Gemüsebrühe, 200 g leichte Creme fraiche, 3 - 4 TL mittelscharfer Senf, 1 - 2 TL Meerrettich (Glas)

Zubereitung: Nudeln nach Packungsanweisung bißfest garen.
Seelachs waschen, trockentupfen, in breite Streifen schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und in 2 mal 2 cm große Würfel schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden und in einer beschichten Pfanne goldbraun rösten und herausnehmen.
Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, Fisch zugeben, anbraten und herausnehmen. Lauch und Paprika in das verbliebene Bratfett geben und andünsten. Brühe und Creme fraiche angießen, aufkochen und abgedeckt knapp 10 Minuten garen. Nudeln und Tomaten untermischen, evtl. würzen, den Fisch darauflegen, kurz mit erhitzen, mit Senf und Meerrettich bestreichen und Basilikum bestreuen.
Gerösteten Knoblauch überstreuen und servieren.

Gemüseauflauf

9 März 2008

Zutaten:

300 g Möhren, 300 g Blumenkohl, 300 g Brokkoli, 400 g Lauch, 300 g Zucchini, 5 Tomaten, 180 g Gouda, 200 g Sahne, 100 g Milch, 4 Eier, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Gemüse putzen. Möhren schräg in 1/2 cm dicke Stücke schneiden, Blumenkohl und Brokkoli in Röschen teilen. Lauch der Länge nach aufschlitzen, gut waschen und in 2 cm dicke Ringe schneiden. Das vorbereitete Gemüse (Möhren, Blumenkohl, Brokkoli und Lauch) in 2 Liter kochendem Salzwasser blanchieren. Nach 2 - 3 Minuten in ein Sieb abgießen, kurz kalt abbrausen und abtropfen lassen. 
Tomaten waschen, vom Stielansätzen befreien, oben kreuzweise einschneiden, für 2 Minuten in heißes Wasser tauchen, Haut abziehen und Tomaten achteln. Zucchini längs halbieren und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Käse grob reiben.
Sahne, Milch und Eier mit einem Schneebesen verrühren und mit Salz, schwarzem Pfeffer und Muskat würzen.
Eine Auflaufform mit Öl auspinseln. Das blanchierte Gemüse, Zucchini und Tomaten einfüllen. Alles mit der Eiermilch übergießen und mit dem Käse bestreuen.
Bei 180 Grad im Backofen ca. 35 - 40 Minuten backen, bis der Guss gestockt und der Käse goldbraun ist.

Pizza Florentiner Art

10 Februar 2008

Zutaten für 4 Pizzen (je 20 cm Durchmesser):

Boden: 1 x Pizzateig (siehe Grundrezept)

Belag: 500 g Blattspinat, 250 g stückige Tomaten (Fertigprodukt), 200 g Mozzarella, 80 g Parmesan gerieben, Pfeffer

Zubereitung:

Teig nach Grundrezept “Pizzateig” zubereiten, vierteln, zu 4 Pizzen ausrollen und auf ein oder zwei gefettetete Backbleche legen.
Spinat verlesen, gründlich waschen und in 2 EL erhitztem Wasser in einer Pfanne zusamenfallen lassen.
Teigböden ausrollen, stückige Tomaten auf den Böden verteilen und abgetropften Spinat darübergeben. Abgetropften Mozzarella in Scheiben schneiden und auf den Spinat legen. Mit Parmesan, Salz und Pfeffer bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 250 Grad 15 Minuten auf der untersten Schiene backen.
Herausnehmen, in Stücke teilen und sofort servieren.



Hackfleischtopf

27 Januar 2008

Zutaten für 12 Personen: (Partyrezept)

4 große Zwiebeln, 5 EL Öl, 1,6 kg Rinderhackfleisch, 3 Stangen Lauch, 2 Pk. /je 400 g) passierte Tomaten, 500 ml Fleischbrühe, 1 EL Senf, 1 EL Paprikapulver mild, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 450 g saure Sahne   - evtl. gehackte Petersilie zum Garn.

Zubereitung:

Die Zwiebeln würfeln und in heißem Öl in einem Brattopf dünsten.
Die Hitze erhöhen, das Hackfleisch in den Topf geben und unter Rühren so lange braten, bis es leicht braun und krümelig ist.

Lauch putzen, in Streifen oder Ringe schneiden, mit Tomatenpüree, Fleischbrühe, Senf und Gewürzen zum Hackfleisch geben und zum Kochen bringen.
Hackfleischtopf zugedeckt ca. 15 Minuten bei schwacher Hitze garen, häufig umrühren.

Hackfleischtopf abschmecken. Die saure Sahne erst kurz vor dem Servieren darüber geben. 
Mit gehackter Petersilie garnieren. 

Tipp: Hackfleischtopf kann auch gut eingefroren werden. Dann die saure Sahne erst nach dem Auftauen und Erwärmen dazugeben.

Ananas-Chutney

27 Januar 2008

Zutaten:

1 Dose ungezuckerte Ananasscheiben (432 g Inhalt), 2 große Tomaten, 2 Zwiebeln, 1 EL Rosinen, 75 g Zucker, 80 ml Weißweinessig, 1 getrockn. Chilischote, Salz

Zubereitung:

Ananasscheiben abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Tomaten überbrühen, häuten und klein würfeln, Zwiebeln fein hacken.

Ananas, Tomaten, Zwiebeln, Rosinen, Zucker und Essig zum Kochen bringen. Die Chilischote zerkrümeln und mit 2 TL Salz hinzufügen. Alles bei schwacher Hitze offen in 45 - 60 Minuten dickflüssig einköcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.
Das Chutney abkühlen lassen und in Schälchen füllen.



Zucchini-Auflauf mit Makkaroni

27 Januar 2008

Zutaten:

200 g Makkaroni, 600 g Zucchini, 400 g Tomaten, 3 Zwiebeln, 4 EL Olivenöl, 150 g gerieb. Emmentaler, 1 EL feingehackte Kräuter (Basilikum, Rosmarin), Salz, Pfeffer, 2 Eier, 100 g Sahne, 1 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Makkaroni nach Anweisung in Salzwasser garen und abgießen.
Zucchini in Scheiben schneiden, Tomaten über Kreuz einschneiden, mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und vierteln, die Zwiebeln würfeln.

Die Zwiebeln in Öl braten, dann in eine feuerfeste Form geben und mit dem Bratöl die Ränder der Form gut einreiben. Die Zucchinischeiben auf die Zwiebeln legen und die Tomaten dazwischen verteilen. Die Hälfte vom Käse darüber verteilen. Die Makkaroni darauflegen und mit den Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.

Die Eier mit der Sahne und dem restlichen Käse verquirlen und über den Auflauf gießen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180  bis 200 Grad garen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.
Beim Servieren mit Petersilie bestreuen.

Spaghetti mit Basilikum-Pesto

21 Januar 2008

Zutaten:

80 g Pinienkerne, 2 Knoblauchzehen, 2 Bd. Basilikum, 2 EL gemahlene Haselnüsse, Meersalz, 120 ml Olivenöl, 50 g gerieb. Parmesan  - 400 g Spaghetti, 4 gr. Fleischtomaten

Zubereitung:

Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Anweisung bißfest garen.

Pinienkerne ohne Fett anrösten, Knoblauchzehen fein hacken, Basilikum abzupfen und Tomaten würfeln und salzen.

Pinienkerne, Nüsse, Knoblauch, Basilikum, Salz und Öl fein pürieren und den Parmesan unterrühren.

Abgetropfte Spaghetti mit dem Pesto anrichten und Tomatenwürfel darüberstreuen.



Lauwarmer Linsensalat mit Tomaten

19 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Die Linsen nach Packungsanweisung bissfest kochen, abtropfen lassen.
  2. Die Zwiebel würfeln, den Knoblauch hacken und beides mit dem Thymian in einer Pfanne in heißem Olivenöl anbraten.
  3. Gegen Ende der Garzeit die abgetropften Linsen dazugeben, kurz mit erwärmen und das Ganze mit Salz, Pfeffer und Balsamico-Essig abschmecken. Ggf. noch einen Schuss Olivenöl dazugeben.
  4. Die Tomaten in Scheiben schneiden und portionsweise auf Tellern auslegen. Den lauwarmen Linsensalat kuppelförmig darauf anrichten.

Tipp:

Gnocchi mit Rehragout

17 Januar 2008

Zutaten für das Ragout:

Zutaten für die Gnocchi:

Weitere Zutaten:

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden und in heißem Öl scharf anbraten. Tomatenmark einrühren, Wein zugießen und zugedeckt 25 bis 30 min schmoren lassen.
  2. Knoblauch fein hacken. Tomaten blanchieren, häuten, Samen entfernen und klein würfeln. Zwiebeln schälen (ggf. vierteln). Gemüse, Orangenschale und Kräuter zum Fleisch geben, den Fond angießen. Salzen und pfeffern. Zugedeckt 30 min garen.
  3. Kartoffeln in Alufolie wickeln und bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen 1 Stunde backen, anschließend pellen.
  4. Mehl auf eine Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken. Eigelb und Salz hineingeben. Die heißen Kartoffeln kranzförmig durch die Kartoffelpresse auf den Mehlrand drücken, alles schnell zu einem glatten Teig verkneten, 10 bis 15 min ruhen lassen.
  5. Zu 2 Strängen von je 2 cm Durchmesser rollen, mit Mehl bestäuben. Stücke von etwa 1 cm Länge abschneiden, diese über eine Raspel abrollen, um ein Gittermuster einzudrücken. Portionsweise in sprudelnd kochendes Salzwasser einlegen, Hitze reduzieren, die Gnocchi garziehen lassen.
  6. Sofort mit dem Ragout auf Tellern anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.


Nächste Seite »