Nächste Seite »

Himbeer Baisser

28 Dezember 2012

Zutaten (Menge reicht für 1 Schüssel):

2 große Merinken (gibt’s beim Bäcker), ca 50 g je Stück
250 g Speisequark Magerstufe
200 g Exquisa Frischkäse, den normalen (also nicht mit Kräuter)
1 Teelöffel Puderzucker
1 kl. Btl. Dr. Oetker Finesse Vanille (also einer von den 2 Beuteln, die zusammenhängen)
1 Becher Sahne
250 g Tiefkühl-Himbeeren (gibt’s im Supermarkt als 500 g -Btl.)

Zubereitung:

Die Merinken zerbröseln, nicht total, es dürfen teils noch kl. Stückchen dabei sein.
Das geht am besten, wenn man sie in einer Plastiktüte zerdrückt.
Die Sahne steifschlagen, beiseitestellen.
Quark verrühren, den Frischkäse, wenig Puderzucker und das Vanillearoma dazurühren.

Nun wie folgt in eine Glasschüssel schichten:

Unten rein eine Merinke zerbröseln, dann die Hälfte der geschlagenen Sahne, dann das Quarkgemisch draufgeben.
Im Anschluß dann die 250g Himbeeren gefroren hineingeben.
Nun die restliche Sahne draufgeben und nun obenauf die 2. Merinke zerbröseln.

3 - 4 Stunden stehenlassen, einigermaßen kühl, nicht unbedingt im Kühlschrank.

Fertig!



Gewittertorte

6 März 2011

Zutaten für den Boden:

150 g Zucker, 3 Eier, 200 g gemahlene Nüsse, 1 TL Backpulver

Zutaten für den Belag: 3-4 Bananen, etwas Zitronensaft, 1 Glas Sauerkirschen, 1 Pk. Vanillepudding, 2-3 Becher Sahne,  Eierlikör, evtl. Schokoraspel

Zubereitung: Zucker und Eier verrühren, Nüsse und Backpulver mischen und unter die Eiermasse geben. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20-25 Minuten backen. Die Bananen längs oder quer in Scheiben schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln und auf dem ausgekühlten Boden verteilen. Die Sauerkirschen abtropfen lassen. Saft auffangen und damit einen Vanillepudding zubereiten, dabei Kirschen unterheben. Diese Masse auf den Bananen verteilen und glatt streichen. Mit steif geschlagener Sahne bestreichen und verzieren. Sahnerosetten am Tortenrand entlang setzen. Evtl. in die Mitte Eierlikör geben und auf die Sahnerosetten Schokoraspel streuen.

Mousse au Chocolat

9 März 2008

Zutaten:

200 g Zartbitterschokolade, 500 ml Sahne, 2 EL Puderzucker

Zubereitung:

Die Schokolade in einer Metallschüssel im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen.
Die Sahne mit dem Puderzucker zusammen aufschlagen. Ein Drittel davon zügig unter die Schokolade rühren. Den Rest vorsichtig unterheben.
Danach ca. 1 Stunde kühl stellen.

Meerrettichsoße

23 Februar 2008

Zutaten:

200 g Sahne, 100 g Meerrettich (Glas), 100 g Sahnequark, 3 EL Schnittlauchröllchen, Zucker, Essig, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Sahne etwas einkochen lassen. Merrettich, Sahnequark und Schnittlauchröllchen unter die Sahne rühren. Mit Zucker, Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.



Pikanter Kräuterkuchen

25 Januar 2008

Teigzutaten:

300 g Mehl, 1 TL Salz, 150 g Butter, 1 Ei

Belagzutaten:

2 Bd. Petersilie, 2 Bd. Schnittlauch, 5 Eier, 200 g Schlagsahne, 6 EL Milch, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Mehl und Salz in einer Schüssel sieben. Kalte Butter in Flöckchen, 1 Ei und 2 - 3 EL eiskaltes Wasser zugeben und zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kaltstellen.
Teig auf dem Backblech zu einem Rechteck von 35 x 32 cm ausrollen und einen 1,5 cm Rand hochziehen. Teig mit der Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 10 - 12 Minuten vorbacken.
Petersilie und Schnittlauch waschen, trocknen und hacken. 3/4 der Masse auf den Teig streuen.
Eier mit Sahne, Milch, Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen. Die Eiermilch vorsichtig über die Kräuter auf den Teig gießen.
Das Blech wieder in den Backofen schieben und den Guß bei 200 Grad ca. 7 - 10 Minuten stocken lassen. Herausnehmen, mit den restlichen Kräutern bestreuen und warm servieren.

Kürbissuppe mit Bacon und Rucola

19 Januar 2008

Zutaten (für 6-8 Personen):Kürbissuppe mit Bacon und Rucola

Zubereitung:

  1. Von dem Muskatkürbis einen Deckel abschneiden. Am besten vorher eine Linie einzeichnen, damit der Rand gerade wird. Führen Sie das Messer leicht nach unten, damit der Rand etwas schräg wird.
  2. Holen Sie aus dem Kürbis ca. 1,8 kg festes Fruchtfleisch heraus. Das Fruchtfleisch ist sehr fest und lässt sich nur schwer herauslösen, am besten mit einem Butterformer und viel Geduld. Fasern und pelziges Fruchtfleisch wegwerfen, die Kerne können anderweitig verwendet werden.
  3. Die Zwiebeln schälen und würfeln, die Knoblauchzehen schälen. Die Margarine in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse in die heißen Zwiebeln pressen und ständig umrühren.
  4. Das Kürbisfruchtfleisch eventuell noch etwas klein schneiden und zu den Zwiebeln in den Topf geben. Das Ganze unter ständigem Rühren ein paar Minuten andünsten. Die Fleischbrühe hinzufügen und ca. 15 bis 20 Minuten bei geschlossenem Topf gar köcheln.
  5. Mit einem Pürierstab das Kürbisfruchtfleisch cremig pürieren, die Sahne einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den Rucola verlesen, waschen und trocken schütteln. Ungefähr 2/3 von dem Rucola klein schneiden und in die Suppe einrühren.
  6. Die heiße Suppe in die “Kürbisterrine” füllen und mit dem restlichen Rucola garnieren. Den Bacon in einer Pfanne kross anbraten und in einer vorgewärmten Schale getrennt servieren.

Tipp: Servieren Sie hierzu Baguette. Dieses Gericht ist sehr originell, wenn Gäste kommen. Wenn Sie den Deckel daraufsetzen, bleibt die Suppe sehr lange warm. Außerdem kann nichts durchweichen. Die “Suppenterrine” hält!



Stachelbeer-Sorbet

16 Januar 2008

Zutaten:

300 g Stachelbeeren, 3 EL Zucker, 1 EL Zitronensaft, 2 Eiweiß, 200 g Schlagsahne

Zubereitung:

Stachelbeeren mit wenig Wasser und Zucker weichkochen, pürieren, Zitronensaft zugeben und erkalten lassen. Eiweiß und Sahne steif schlagen, beides unter die Beeren mischen, mit Zucker abschmecken und gefrieren lassen.

Haneken-Jensen-Torte

14 Januar 2008

Zutaten:   -für diese Torte benötigt man 2 gleich große Springformen (28 cm Durchm.)-

6 Eier (4 Stück davon getrennt), 400 g Zucker, 200 g Butter, 3 Vanillezucker, 250 g Mehl, 1 TL Backpulver, 100 g Mandelblättchen, ca. 700 g säuerliches Obst (Sauerkirschen, Johannisbeeren, Stachelbeeren o. ä.), 1/4 Liter Fruchtsaft, 1 Pk. Tortenguß, 0,5 Liter Sahne - Puderzucker

Zubereitung:
Teig 1:
2 Eier und 4 Eigelb schaumig rühren, 180 g Zucker, 1 Pk Vanillezucker und 200 g weiche Butter gut einrühren. 250 g Mehl vermischt mit 1 TL Backpulver unterheben.
je eine Hälfte des Teiges in die beiden mit Backpapier ausgelegten Springformen streichen

Teig 2:
4 Eiweiß steif schlagen, mit 220 g Zucker weiterschlagen bis die Masse schön steif ist

je die Hälfte des Teiges in die beiden Springformen auf Teig 1 streichen und jeweils 50 g Mandelblättchen aufstreuen. Beide Böden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad  in ca. 30 Minuten backen.

Säuerliches Obst (Sauerkirschen, Johannisbeeren, Stachelbeeren o. Ä) mit 1/4 Liter Saft mit 1 Pk. Tortenguß nach Anweisung andicken und abkühlen lassen.
1/2 Liter Sahne mit 2 Pk. Vanillezucker und evtl. Sahnesteif steif schlagen.

Die Obstmasse auf einen Boden streichen und Sahne darüber verteilen. Den zweiten Boden in 12 Stücke schneiden und auf die Torte setzen. Mit etwas Puderzucker bestäuben und einige Stunden kalt stellen.
 



Himmelstorte “Himbeeren”

13 Januar 2008

Zutaten:

4 Eier (getrennt), 100 g Butter, 280 g Zucker, 3 EL Milch, 125 g Mehl, 1/2 Pk. Backpulver, 2 TL Vanillezucker, 60 g Mandelblättchen, 400 g Sahne     -  500 g Himbeeren

Zubereitung:

140 g Zucker mit Eigelb, Butter und Milch sehr schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Creme rühren. Den Teig in 2 Portionen teilen und in 2 Springformen (je 26 cm Durchm.), die mit Backpapier ausgelegt sind, einfüllen.

Eiweiß mit restl. Zucker und Vanillezucker steif schlagen und auf beiden Böden verteilen. Jeweils mit Mandelblättchen bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 25 - 30 Minuten backen. - Auskühlen lassen -

Sahne steif schlagen, die Hälfte auf einen Boden streichen. Himbeeren darauf verteilen und restliche Sahne darüber geben. Den Deckel in 12 Stücke schneiden und auflegen.

Palmin-Keks-Torte / Kalter Hund / Kalte Schnauze

12 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

Eier und Zucker schaumig rühren, löffelweise Kakao dazugeben. Inzwischen Palmin auf dem Herd schmelzen lassen, leicht abgekühlt und löffelweise in die Schokomasse einrühren. Nach Geschmack Sahne und Rum hinzufügen.

Eine längliche Kuchenform mit Backpapier auslegen, danach schichtweise Kekse und Schokomasse hineingeben (die erste Schicht und letzte Schicht sollte aus Keksen bestehen).

Einige Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Längs ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.


Nächste Seite »