Forellen im Römertopf

19 Februar 2008

Zutaten:

4 küchenfertige Forellen (je ca. 250 g), 1 Zitrone, 1 Bd. Petersilie, 1 Bd. Dill, 100 g Schalotten, Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 40 g Butter, 1/4 Liter Riesling  -  1 Römertopf

Zubereitung:

Den Römertopf gut wässern.
Die Forellen unter fließendem Wasser waschen und mit Küchenpapier trockentupfen.
Schale der Zitrone mit dem Zestenreißer ablösen und den Saft der Zitrone auspressen, Petersilie und Dill waschen und die Schalotten schälen.
Forellen innen und außen mit dem Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie und Dill teilen und je 1/4 in die Bauchöffnung der Forellen stecken.
Die Schalotten im Römertopf verteilen, Lorbeerblatt zufügen, 3/4 der Zitronenschalen dazwischen streuen und die Forellen in die Form legen.
Butter in einem Pfännchen mit einer Prise Salz leicht braun werden lassen und mit einem Kuchenpinsel über die Forellen streichen, den Wein angießen und Deckel der Form aufsetzen.
Den Römertopf in den kalten Backofen schieben und bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen.



Traubengelee mit Pinienkernen

21 Januar 2008

Zutaten:

1,5 kg Weintrauben, 100 ml Riesling, 40 g Pinienkerne, 1 kg Gelierzucker (1 : 1), Saft einer Zitrone

Zubereitung:

Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.
Aus den Trauben Saft bereiten (ca. 750 ml), mit Riesling, Zitronensaft und Gelierzucker mischen, unter Rühren zum Kochen bringen und sprudelnd 4 Minuten kochen lassen. Pinienkerne zufügen und das Gelee heiß in Schraubgläser abfüllen und sofort verschließen.

Dieses Rezept reicht für ca. 5 - 6 Gläser á 250 ml.

Hähnchenbrustfilets in Riesling-Pfeffersoße

10 Januar 2008

Zutaten:

4 Hähnchenbrustfilets, Kräutersalz, Pfeffer, 4 Scheiben gekochten Schinken, 50 g Fett, 1/8 Liter Riesling oder Fleischbrühe, 1 EL Creme fraiche, 2 EL Tomatenmark, 2 Tomaten, 2 EL gewürfelte Salatgurke, 1/4 Liter Sahne, 8 eingelegte rote Pfefferbeeren, 100 g Speckwürfel

Zubereitung:

Hähnchenfilets mit Salz und Pfeffer einreiben. Jedes Filet in eine Scheibe Schinken wickeln, mit Holzspießchen zusammenhalten und in heißem Fett auf beiden Seiten anbraten. Riesling oder Fleischbrühe zugießen. Creme fraiche und Tomatenmark einrühren und die Filets bei geringer Hitze 10 - 15 Minuten garen. Tomaten kurz in heißes Wasser legen, enthäuten, in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Salatgurkenwürfeln in die Soße geben. Sahne und Pfefferbeeren unterrühren. Soße kurz aufkochen lassen und würzig abschmecken. Speckwürfel in einer Pfanne kurz bräunen und auf den Hähnchenbrustfilets anrichten.   — dazu passen Spinat und Salzkartoffeln.