Nächste Seite »

Schweinefilet und Gemüse, überbacken

6 März 2011

Zutaten: 500 g Schweinefilet, 350 g Brokkoli, 250 g Möhren, 300 g Lauch, etwas Senf, Butterschmalz, Salz, Pfeffer, 200 g Creme fraiche, 250 g Schlagsahne, 100 g geriebenen Käse (Emmentaler oder Gouda)

Zubereitung: Brokkoli in Röschen, Möhren in Scheiben und Lauch in Ringe schneiden. In kochendem Salzwasser Möhren ca. 8 Minuten, Lauch und Brokkoli 5 Minuten vorgaren und abtropfen lassen.

Filet in Scheiben schneiden, leicht würzen, mit Senf bestreichen und in erhitztem Butterschmalz von beiden Seiten braten. Danach Gemüse (mit etwas Pfeffer gewürzt) und Filet in eine gefettete ofenfeste Form schichten. Creme fraiche und Sahne glattrühren, Käse unterrühren, leicht salzen und pfeffern. Die Masse über Fleisch und Gemüse verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten überbacken.   



Gemüseauflauf mit Käse

22 April 2008

Zutaten:

1 rote Paprikaschote, 1 kg Gemüse (Möhren, Blumenkohl, Brokkoli), 200 ml Schlagsahne, 200 ml Milch, 4 Eier, 150 g geriebener Käse (Emmentaler), Salz, Pfeffer, gerieb. Muskatnuß, 2 Zwiebeln, 2 EL Butter, 2 EL Semmelbrösel

 Zubereitung:

Paprikaschote und Möhren putzen und in Streifen schneiden, Blumenkohl und Brokkoli in Röschen teilen. In eine Schüssel geben.
Sahne, Milch, Eier und die Hälfte des Käses verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Über das vorbereitete Gemüse geben und mischen.
Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne Butter erhitzen.  Zwiebelringe und Semmelbrösel in der Butter wenden.

Eine flache Auflaufform fetten. Gemüsemischung in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad zunächst 25 Minuten backen.
Dann die panierten Zwiebelringe auf dem Auflauf verteilen und den restlichen Käse darüber streuen. Weitere 15 - 20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Gemüseauflauf

9 März 2008

Zutaten:

300 g Möhren, 300 g Blumenkohl, 300 g Brokkoli, 400 g Lauch, 300 g Zucchini, 5 Tomaten, 180 g Gouda, 200 g Sahne, 100 g Milch, 4 Eier, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Gemüse putzen. Möhren schräg in 1/2 cm dicke Stücke schneiden, Blumenkohl und Brokkoli in Röschen teilen. Lauch der Länge nach aufschlitzen, gut waschen und in 2 cm dicke Ringe schneiden. Das vorbereitete Gemüse (Möhren, Blumenkohl, Brokkoli und Lauch) in 2 Liter kochendem Salzwasser blanchieren. Nach 2 - 3 Minuten in ein Sieb abgießen, kurz kalt abbrausen und abtropfen lassen. 
Tomaten waschen, vom Stielansätzen befreien, oben kreuzweise einschneiden, für 2 Minuten in heißes Wasser tauchen, Haut abziehen und Tomaten achteln. Zucchini längs halbieren und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Käse grob reiben.
Sahne, Milch und Eier mit einem Schneebesen verrühren und mit Salz, schwarzem Pfeffer und Muskat würzen.
Eine Auflaufform mit Öl auspinseln. Das blanchierte Gemüse, Zucchini und Tomaten einfüllen. Alles mit der Eiermilch übergießen und mit dem Käse bestreuen.
Bei 180 Grad im Backofen ca. 35 - 40 Minuten backen, bis der Guss gestockt und der Käse goldbraun ist.

Geschnetzeltes mit Gemüse

9 März 2008

Zutaten:

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen,  je 2 rote und gelbe Paprikaschoten, 500 g Brokkoli, 200 g Möhren, 180 g Langkornreis, Salz, 600 g Schweineschnitzel in Streifen geschnitten, 1 EL Öl, Pfeffer, 1/2 Liter Gemüsebrühe, 1 EL Speisestärke, 1 EL Sojasoße, Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Paprika in Stücke, Brokkoli in Röschen und Möhren in Scheiben schneiden.
Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen.
Inzwischen Möhren in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen, nach ca. 4 Minuten die Brokkoli zugeben. Das Gemüse abgießen und abtropfen lassen.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischstreifen darin unter Wenden goldbraun braten, salzen und pfeffern. Zwiebeln und Knoblauchwürfel zugeben, ca. 3 Minuten anbraten, Paprika zugeben und weitere 3 Minuten braten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Möhren und Brokkoli zugeben. Aufkochen und noch ca. 3 - 5 Minuten köcheln lassen.
Speisestärke und 1 - 2 EL kaltes Wasser glatt rühren. Angerührte Speisestärke in die Soße rühren. Nochmals aufkochen und ca. 3 Minuten  köcheln lassen. Geschnetzeltes mit Pfeffer und Sojasoße würzig abschmecken.
Reis abgießen und abtropfen lassen. Geschnetzeltes auf Tellern anrichten und mit Petersilie garnieren. Den Reis dazu servieren.



Bunte Fleischpfanne

27 Januar 2008

Zutaten für 12 Personen: (Partyrezept)

1,6 kg Rinder- oder Schweinefilet, 50 g Speisestärke, 150 ml Sojasoße, 6 Möhren, 1 1/2 kg Chinakohl, 125 ml Speiseöl, Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Fleisch waschen, trockentupfen und in Würfel oder Scheiben schneiden.
Speisestärke und Sojasoße vermischen, Fleisch darin 30 Minuten kühlstellen, ab und zu wenden.
Inzwischen Möhren in Streifen und Chinakohl klein schneiden.
Eine große Pfanne oder Wok mit Öl erhitzen. Das abgetropfte Fleisch unter dauerndem Umrühren in Portionen ca. 5 - 7 Minuten braten. Dann herausnehmen oder an die Seite schieben, die Gemüsestreifen ins Fett geben. Unter dauerndem Rühren einige Minuten braten. Fleisch und die übrige Sojasoße wieder zugeben und alles untereinanderrühren.

Die Fleischpfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Leichte Gemüsepfanne

20 Januar 2008

Zutaten:

1 Kopf Brokkoli, 200 g Möhren, 200 g Zuckerschoten, 200 g kleine, braune Champignons, Salz, etwas Zucker, 1 EL Öl, weißer Pfeffer, 245 g Fertigprodukt für Frischkäsesoße mit Kräutern und Knoblauch (von du darfst), 100 g TK-Erbsen, 1 - 2 TL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Brokkoli in Röschen teilen, Möhre schälen und schräg in Scheiben schneiden. Champignons putzen und halbieren.
Reichlich Salzwasser mit Zucker aufkochen. Brokkoli, Möhren und Zuckerschoten dazugeben und 3 Minuten kochen. Gemüse mit einer Schaumkelle herausholen, kurz kalt abschrecken und abtropfen lassen (dabei 150 ml Gemüsekochbrühe auffangen).

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Champignons zugeben, 1 - 2 Minuten dünsten, salzen und pfeffern. 150 ml Gemüsekochwasser und Fertigprodukt für Frischkäsesoße zufügen und erwärmen. Blanchiertes Gemüse und Erbsen zugeben und bei schwacher Hitze bißfest garen. Petersilie unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Wildschweingratin mit Kürbis und Nudelkruste

17 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Möhren schälen und in etwa 1/2 cm große Würfel schneiden. Den Sellerie putzen und in Scheibchen schneiden.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Die Zwiebel-, Knoblauch- und Möhrenwürfel sowie den Sellerie unterrühren und kurz mitbraten. Das Tomatenmark zufügen und unter Rühren kurz mitbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit um die Hälfte einkochen lassen. Wildfond zugießen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, die Kräuter (Petersilie, Thymian, Salbei und Rosmarin) einstreuen und das Ragout bei schwacher Hitze 40 bis 45 min köcheln lassen.
  3. Den Kürbis schälen, die Samen und das faserige Innere entfernen. Das Fruchtfleisch in etwa 1,5 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Die Kürbisstücke 8 bis 10 min unter Rühren mitbraten. Salzen und pfeffern.
  4. Die Makkaroni in sprudelnd kochendem Salzwasser al dente garen, abseihen und abtropfen lassen. Die Eier in der Sahne verquirlen, pfeffern, salzen und unter die Nudeln mischen.
  5. Eine Form mit Butter ausstreichen, den Kürbis einfüllen. Das Wildschweinragout darüber verteilen und mit den Nudeln bedecken. Mit Parmesan sowie Petersilie bestreuen und die Butterflöckchen darauf setzen.
  6. Das Gericht bei 190 Grad im vorgeheizten Backofen 20 min backen.

Nudeln mit Pesto und Fisch

17 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und warm stellen.
  2. Für das Pesto den Knoblauch schälen und kleinschneiden. Die Basilikumblätter waschen, trockentupfen und in grobe Streifen schneiden. Den Knoblauch, die Pinienkerne und das Salz im Mörser zermahlen (zur Not geht auch eine Küchenmaschine), das Basilikum einarbeiten. Den möglichst fein geriebenen Käse portionsweise zugeben und sorgfältig unterrühren. Das Öl in dünnem Strahl einlaufen lassen und unterrühren.
  3. Zucchini waschen, putzen, längs in dünne Scheiben schneiden und diese längs halbieren. Möhren schälen, ebenfalls längs in dünne Scheiben schneiden. Cocktailtomaten vom Stielansatz befreien und halbieren. Den Fisch 1,5 cm groß würfeln und würzen.
  4. In einer Pfanne 50 g Butter zerlassen, die Fischwürfel von allen Seiten darin leicht anbraten und herausnehmen.
  5. Die restliche Butter in der Pfanne zerlassen. Möhren- und Zucchinistreifen darin leicht anbraten. Tomaten kurz mitbraten. Würzen.
  6. Die Nudeln mit dem Gemüse und dem Pesto vermischen und mit den Fischwürfeln auf vorgewärmten Tellern anrichten.



Gnocchi mit Rehragout

17 Januar 2008

Zutaten für das Ragout:

Zutaten für die Gnocchi:

Weitere Zutaten:

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden und in heißem Öl scharf anbraten. Tomatenmark einrühren, Wein zugießen und zugedeckt 25 bis 30 min schmoren lassen.
  2. Knoblauch fein hacken. Tomaten blanchieren, häuten, Samen entfernen und klein würfeln. Zwiebeln schälen (ggf. vierteln). Gemüse, Orangenschale und Kräuter zum Fleisch geben, den Fond angießen. Salzen und pfeffern. Zugedeckt 30 min garen.
  3. Kartoffeln in Alufolie wickeln und bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen 1 Stunde backen, anschließend pellen.
  4. Mehl auf eine Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken. Eigelb und Salz hineingeben. Die heißen Kartoffeln kranzförmig durch die Kartoffelpresse auf den Mehlrand drücken, alles schnell zu einem glatten Teig verkneten, 10 bis 15 min ruhen lassen.
  5. Zu 2 Strängen von je 2 cm Durchmesser rollen, mit Mehl bestäuben. Stücke von etwa 1 cm Länge abschneiden, diese über eine Raspel abrollen, um ein Gittermuster einzudrücken. Portionsweise in sprudelnd kochendes Salzwasser einlegen, Hitze reduzieren, die Gnocchi garziehen lassen.
  6. Sofort mit dem Ragout auf Tellern anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

Lachssuppe

17 Januar 2008

Zutaten:

500 g Kartoffeln, 2 Möhren, 200 g frische Erbsen, 2 Lauchstangen, 2 Lachsfilet (á 160 g), Pfeffer, Salz, 1 Lorbeerblatt, 1 Liter Geflügelbrühe (Instant), 1 Handvoll Kerbel, 200 g Schlagsahne, 1 TL gerieb. Zitronenschale

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, Möhren in dünne Scheiben schneiden, Lauch fein würfeln. Alles mit den Erbsen in einen Topf geben. Lachfilets darauf legen.
Lorbeer und Pfeffer zugeben, Brühe darübergießen (alle Zutaten sollen knapp bedeckt sein) und zum Kochen bringen. 15 Minuten kochen.
Lorbeerblatt herausnehmen und entsorgen. Lachs herausnehmen, in Stücke zupfen und wieder in den Topf geben. Kerbel abzupfen und mit Sahne und Zitronenschale zur Suppe geben. Abschmecken!


Nächste Seite »