Nächste Seite »

Gemüsepfanne mit Hähnchen

10 Februar 2008

Zutaten:

1 Knoblauchzehe, 2 cm Ingwerwurzel, 2 EL Erdnußöl, 400 g Hähnchenbrustfilet, 200 g Karotten, 200 g Champignons, 200 g Lauch, 150 g ungesalzene Erdnüsse, 1 EL Maisstärke, 1 EL Sojasoße, 1 EL Sherry, Cayennepfeffer

Zubereitung:

Knoblauchzehe und Ingwer schälen, fein hacken und mit Erdnußöl mischen.
Fleisch in mundgerechte Stücke, Karotten in dünne Scheiben und Champignons in Scheiben schneiden.
Öl mit der Knoblauch-Ingwer-Mischung im Wok (oder Pfanne) erhitzen und ca. 1 Minute umrühren. Fleisch zufügen und unter Wenden anbraten.
Erdnüsse und Karotten zugeben und unter Rühren ca. 5 Minuten dünsten lassen.
Champignons und Lauch zugeben und alles weitere 5 Minuten mit geschlossenem Deckel garen. Maisstärke in 3 EL Wasser einrühren und das Gericht damit binden.
Sojasoße und Sherry unterziehen und die Gemüsepfanne mit Cayennepfeffer abschmecken.



Rehragout, spanisch

10 Februar 2008

Zutaten:

1 kg Rehfleisch aus der Keule, 1 gr. Zwiebel, 1 Karotte, 1 Stange Lauch, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Butter, 1 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 1 Gewürznelke, 1 Zweig Thymian, 1/2 Liter Rioja-Wein, 200 g Creme fraiche, 2 EL Johannisbeergelee 

Zubereitung:

Rehfleisch waschen, trockentupfen und in 2 cm große Würfel schneiden, Zwiebel fein hacken und Karotte grob raspeln, Lauch in Ringe schneiden und Knoblauchzehe durch die Presse drücken.
Butter und Öl in einer hohen breiten Pfanne erhitzen, darin das Fleisch portionsweise kräftig anbraten und herausnehmen.

Zwiebel, Karotte und Lauch im verbliebenen Fett andünsten und den Knoblauch hinzufügen. Das Fleisch wieder untermischen, salzen und pfeffern. Gewürze zugeben und den Wein angießen. Aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze gut 1 Stunde köcheln lassen. Das Fleisch mit einem Schaumlöffel herausnehmen und die Soße durch ein Sieb gießen.
Creme fraiche und Johannisbeergelee verrühren, unter die Soße ziehen und etwa um ein Drittel eindicken lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Fleisch nochmals in der Soße erwärmen.

Spaghetti mit Rucola-Walnuss-Pesto

1 Februar 2008

Zutaten (für ca. 4 Portionen):

Zubereitung:

Tipp: Wer mag, kann das Pesto mit fein abgeriebener Schale 1/2 Bio-Zitrone würzen.
          Mit 2-3 EL Mascarpone anstelle des Olivenöls entsteht eine feine Rucola-Walnuss-Creme.
          Lecker als Brotaufstrich oder Dip.

Lauwarmer Linsensalat mit Tomaten

19 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Die Linsen nach Packungsanweisung bissfest kochen, abtropfen lassen.
  2. Die Zwiebel würfeln, den Knoblauch hacken und beides mit dem Thymian in einer Pfanne in heißem Olivenöl anbraten.
  3. Gegen Ende der Garzeit die abgetropften Linsen dazugeben, kurz mit erwärmen und das Ganze mit Salz, Pfeffer und Balsamico-Essig abschmecken. Ggf. noch einen Schuss Olivenöl dazugeben.
  4. Die Tomaten in Scheiben schneiden und portionsweise auf Tellern auslegen. Den lauwarmen Linsensalat kuppelförmig darauf anrichten.

Tipp:



Kürbissuppe mit Bacon und Rucola

19 Januar 2008

Zutaten (für 6-8 Personen):Kürbissuppe mit Bacon und Rucola

Zubereitung:

  1. Von dem Muskatkürbis einen Deckel abschneiden. Am besten vorher eine Linie einzeichnen, damit der Rand gerade wird. Führen Sie das Messer leicht nach unten, damit der Rand etwas schräg wird.
  2. Holen Sie aus dem Kürbis ca. 1,8 kg festes Fruchtfleisch heraus. Das Fruchtfleisch ist sehr fest und lässt sich nur schwer herauslösen, am besten mit einem Butterformer und viel Geduld. Fasern und pelziges Fruchtfleisch wegwerfen, die Kerne können anderweitig verwendet werden.
  3. Die Zwiebeln schälen und würfeln, die Knoblauchzehen schälen. Die Margarine in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse in die heißen Zwiebeln pressen und ständig umrühren.
  4. Das Kürbisfruchtfleisch eventuell noch etwas klein schneiden und zu den Zwiebeln in den Topf geben. Das Ganze unter ständigem Rühren ein paar Minuten andünsten. Die Fleischbrühe hinzufügen und ca. 15 bis 20 Minuten bei geschlossenem Topf gar köcheln.
  5. Mit einem Pürierstab das Kürbisfruchtfleisch cremig pürieren, die Sahne einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den Rucola verlesen, waschen und trocken schütteln. Ungefähr 2/3 von dem Rucola klein schneiden und in die Suppe einrühren.
  6. Die heiße Suppe in die “Kürbisterrine” füllen und mit dem restlichen Rucola garnieren. Den Bacon in einer Pfanne kross anbraten und in einer vorgewärmten Schale getrennt servieren.

Tipp: Servieren Sie hierzu Baguette. Dieses Gericht ist sehr originell, wenn Gäste kommen. Wenn Sie den Deckel daraufsetzen, bleibt die Suppe sehr lange warm. Außerdem kann nichts durchweichen. Die “Suppenterrine” hält!

Gnocchi mit Rehragout

17 Januar 2008

Zutaten für das Ragout:

Zutaten für die Gnocchi:

Weitere Zutaten:

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden und in heißem Öl scharf anbraten. Tomatenmark einrühren, Wein zugießen und zugedeckt 25 bis 30 min schmoren lassen.
  2. Knoblauch fein hacken. Tomaten blanchieren, häuten, Samen entfernen und klein würfeln. Zwiebeln schälen (ggf. vierteln). Gemüse, Orangenschale und Kräuter zum Fleisch geben, den Fond angießen. Salzen und pfeffern. Zugedeckt 30 min garen.
  3. Kartoffeln in Alufolie wickeln und bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen 1 Stunde backen, anschließend pellen.
  4. Mehl auf eine Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken. Eigelb und Salz hineingeben. Die heißen Kartoffeln kranzförmig durch die Kartoffelpresse auf den Mehlrand drücken, alles schnell zu einem glatten Teig verkneten, 10 bis 15 min ruhen lassen.
  5. Zu 2 Strängen von je 2 cm Durchmesser rollen, mit Mehl bestäuben. Stücke von etwa 1 cm Länge abschneiden, diese über eine Raspel abrollen, um ein Gittermuster einzudrücken. Portionsweise in sprudelnd kochendes Salzwasser einlegen, Hitze reduzieren, die Gnocchi garziehen lassen.
  6. Sofort mit dem Ragout auf Tellern anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.



Mango-Chutney

17 Januar 2008

Zutaten:

3 - 4 Mangos (500 g Fruchtfleisch), 125 g Rosinen, 2 Knoblauchzehen fein gehackt, 15 g frischer Ingwer, 1 Pfefferschote, 1 EL Paprikapulver, 1 EL Cayennepfeffer, 1/2 Liter Essig, 500 g Gelierzucker (1 : 1)

Zubereitung:

Mangos schälen. Das Fruchtfleisch vom Kern lösen und kleinschneiden. Die Rosinen mit kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten quellen lassen, danach abtropfen. Knoblauch abziehen und fein hacken, den Ingwer zerdrücken.

Knoblauch, Ingwer, Pfefferschote, Paprikapulver und Cayennepfeffer in eine Schüssel geben, 4 EL Essig zufügen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen.
Mangowürfel, restlichen Essig und Gelierzucker zu den Gewürzen geben und alles bei schwacher Hitze ca. 40 Minuten kochen lassen, dabei immer umrühren.

Anschließend die Rosinen zugeben und und im Kühlschrank aufbewahren.

Hähnchen mit Kartoffeln, sardisch

16 Januar 2008

Zutaten:

1 gr. Hähnchen oder Poularde, Salz, Pfeffer, 4 Knoblauchzehen, 1 Zweig Rosmarin-Nadeln, 750 - 1.000 g Kartoffeln, 1 - 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Hähnchen mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauchzehen abziehen und ins Innere des Hähnchens geben.    - Backofen auf 225 Grad vorheizen. -

Kartoffeln schälen und längs in Spalten schneiden. Diese in einen Bräter schichten, salzen und pfeffern. Olivenöl auf die Kartoffeln träufeln und das Hähnchen darauflegen.

Im Backofen ca. 1 Stunde bei 225 Grad zugedeckt schmoren. Nach 30 Minuten Hähnchen wenden. Die letzten 15 Minuten ohne Deckel garen.  



Stifado (griechisches Fleischragout)

10 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

Das Fleisch in 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel in Würfel schneiden und den Knoblauch klein hacken. Die Tomaten waschen, kreuzweise einschneiden und kurz in kochendes Wasser legen. Anschließend häuten, achteln und durch ein Sieb streichen (wer dazu zu faul ist, kann sie auch einfach mit Schale klein hacken!).

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Die Zwiebel, den Knoblauch, die Tomaten, die Lorbeerblätter, den Kreuzkümmel und das Stück Zimt zufügen. Den Rotwein zugießen und mit Wasser auffüllen, bis das Fleisch fast bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Fleisch in 2 Stnden bei schwacher Hitze weich kochen. Nach der Hälfte der Kochzeit die Zwiebeln dazu geben und mit garen. Die Petersilie zufügen und zum Schluß mit Essig abschmecken.

Das Ragout mit Reis servieren. Bitte nicht von der langen Kochzeit abschrecken lassen. Das Fleisch, die Zwiebeln und die exotischen Gewürze ergeben eine tolle Kombination und das Fleisch wird superzart!

Nudeln mit Salbei und Sahne

10 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

Rohe Nudeln mit Milch und Sahne in einer Auflaufform verrühren. Knoblauch schälen, durchpressen. Mit Salbei und Pinienkernen unterrühren. Alles im Backofen bei 190-210 Grad (Umluft 170-190 Grad) ca. 45-50 min. garen. Ca. 10 min. vor Ende der Garzeit den Käse in Stückchen darauf setzen. Goldgelb überbacken.


Nächste Seite »