Rumkugeln

19 Januar 2008

Zutaten:

200 g Blockschokolade, 100 g Butter, 3 EL Rum, 200 g gemahlene Haselnüsse, 2 EL Kakao, 200 g Puderzucker    -  Schokoladenstreusel

Zubereitung:

Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen lassen, Rum zufügen. Haselnüsse, Kakao und Puderzucker vermischen und unterheben.
Kleine Kugeln formen und in Schokoladenstreusel wälzen.



Palmin-Keks-Torte / Kalter Hund / Kalte Schnauze

12 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

Eier und Zucker schaumig rühren, löffelweise Kakao dazugeben. Inzwischen Palmin auf dem Herd schmelzen lassen, leicht abgekühlt und löffelweise in die Schokomasse einrühren. Nach Geschmack Sahne und Rum hinzufügen.

Eine längliche Kuchenform mit Backpapier auslegen, danach schichtweise Kekse und Schokomasse hineingeben (die erste Schicht und letzte Schicht sollte aus Keksen bestehen).

Einige Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Längs ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Schwarzwälder-Kirsch-Muffins

12 Januar 2008

Zutaten:

Zutaten für die Verzierung:

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Vertiefung eines Muffinblechs einfetten oder Papierförmchen hineinsetzen.
  2. Die Kirschen in ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen. 12 Kirschen für die Verzierung zur Seite legen. Große Kirschen ggf. kleinschneiden.
  3. Das Mehl in eine Schüssel geben, mit Backpulver, Natron, Kakao und Schokostückchen sorgfältig vermischen.
  4. Die Eier in einer anderen Schüssel leicht verquirlen. Dann den Zucker, das Öl oder die Butter und die Butter- oder Dickmilch hinzufügen und gut verrrühren.
  5. Die Mehlmischung zum Eigemisch geben und kurz unterrühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind. Zuletzt die Kirschen vorsichtig unterheben.
  6. Den Teig in die Blechvertiefungen / Förmchen einfüllen. Im Backofen, mittlere Schiene, Umluft 160 Grad, 20-25 min backen. Die Muffins anschließend in der Form 10 min ruhen lassen, dann herausnehmen und gut abkühlen lassen. Jeden Muffin mit 1-2 TL Kirschwasser beträufeln.
  7. Für die Verzierung die Sahne nach Belieben mit Zucker steif schlagen. Jeweils 1 EL auf die ausgekühlten Muffins geben und mit einer Kirsche verzieren. Mit Schokostreuseln bestreuen.

Brownies (Tassenrezept)

12 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

Butter zerlassen. Dann Kakao, Zucker, Eier und Vanillezucker dazugeben. Mehl, Backpulver und Salz mischen. Zu der Masse geben, dann die gehackten Nüsse unterrühren. Teig in eine Auflaufform oder auf ein hohes Backblech geben.

Bei 180 Grad 30-35 min backen. Nach dem Abkühlen in kleine Quadrate oder Rauten schneiden.

Tipp:



Beschwipster Schotte

12 Januar 2008

Zutaten:

Zutaten für den “Schwips”:

Zubereitung:

Aus Butter, Zucker und den übrigen Zutaten einen relativ festen Rührteig zubereiten (siehe Rubrik “Grundrezepte”). In eine gebutterte und mit Paniermehl ausgestreute Form füllen und glattstreichen. Bei 180 Grad ca. 60 min backen. Auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.

Whisky, Vanillezucker, Instantpulver und Zucker in einem Topf erwärmen. Den Kuchen mit einem Holzspießchen mehrmals einstechen und mit der Mischung tränken. Den Kuchen in Folie verpacken und bis zum nächsten Tag durchziehen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Marmorkuchen mit Preiselbeeren

7 Januar 2008

Zutaten:

300 g Butter, 250 g Zucker, 4 Eier, 300 g Mehl, 3 EL Kakao, 1 Glas (370 g) Wildpreiselbeeren  - Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Fett und Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl eßlöffelweise zufügen. Teig halbieren. Unter eine Hälfte Kakao und gut abgetropfte Preiselbeeren rühren.

Kastenkuchenform fetten und mit Paniermehl ausstreuen, hellen und dunklen Teig abwechselnd einfüllen. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 1 Stunde backen. 10 Minuten ruhen lassen.                  
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.



Linzer-Torte

6 Januar 2008

Zutaten Teig:

Zutaten Belag: 

sonstige Zutaten:

Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem Schneebesen des Rührgerätes schaumig rühren, dann den Zucker sowie das Ei dazugeben. Die übrigen Zutaten ebenfalls dazugeben und den Teig mit den Knethaken zu einer zähen Masse verrühren. Den Teig portionsweise in Alufolie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen - besser über Nacht.

Eine Springform einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. 2/3 des Teigs (evtl. zwischen zwei Blättern Frischhaltefolie) ca. 1 cm dick ausrollen und in die Form legen. Aus der Hälfte des restlichen Teigs mit kleinen “Würstchen” den Rand in der Form andrücken. Aus der anderen Hälfte des Teigs kleine Figuren ausstechen (z. B. Sterne an Weihnachten) oder Streifen schneiden und diese gitternetz-förmig auf der Torte verteilen. Diese Teig-Teile mit der Eiermilch bestreichen.

Die Linzer-Torte bei ca. 175° C auf der mittleren Schiene des Backofens ca. ½ Stunde backen, bis sie goldbraun, aber nicht zu dunkel ist. Auf einem Gitternetz in der Form abkühlen lassen. Am besten hält sich die Linzertorte, wenn sie nach dem Abkühlen in Alufolie eingewickelt wird.

Der Teig reicht für eine große oder zwei kleine Springformen, alternativ auch für 12 kleine Muffin-Förmchen.

Pharisäer

6 Januar 2008

Zutaten pro Tasse:

1 TL Kakaopulver, 1 TL brauner Zucker, 1 Likörglas Rum, 3/4 Tasse heißer starker Kaffee, Schlagsahne

Zubereitung:

In angewärmter Tasse Zucker, Kakao und Rum verrühren. Dann den heißen Kaffee dazugießen und mit reichlich geschlagener Sahne abdecken.



Togobissen

5 Januar 2008

Zutaten:

120 g Butter od. Margarine, 120 g Puderzucker, 2 Eigelb, 275 g Mehl, 25 g Kakao, 1 Pk. Vanillzucker  — Konfitüre und evtl. Schokoglasur

Zubereitung:

die Zutaten rasch zu einem Teig verkneten und kühl stellen. Dann ausrollen und mit einem runden Ausstecher Plätzchen ausstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 10 - 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Konfitüre bestreichen. Danach jeweils 2 Plätzchen zusammensetzen. - Evtl. mit Schokoglasur verzieren.