Chili-Makronen

19 Januar 2008

Zutaten: (ergibt ca. 30 Stück)

3 Eiweiß, 150 g Zucker, 1 TL Raps-Honig, 150 g gemahlene Mandeln, 1 Chilischote, 100 g dunkle Kuvertüre              -ein Spritzbeutel mit Lochtülle

Zubereitung:

Eiweiß 5 Minuten zu sehr steifem Schnee schlagen, in der letzten Minute den Zucker einrieseln lassen. Honig unter Rühren einfließen lassen. Weiterschlagen, bis die Masse fest und glänzend ist. Mandeln locker unterheben.

Die Masse portionsweise in den Spritzbeutel füllen und kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech  spritzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 75 Grad 2 Stunden trocknen lassen. Herausnehmen und die Makronen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Chilischote halbieren, sorgfältig entkernen, waschen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Die Kuvertüre nach Anweisung schmelzen und über die Makronen laufen lassen, die Chiliwürfelchen darüberstreuen und erkalten lassen.    -In Blechdosen aufbewahren!



Orangen-Walnuss-Honig

19 Januar 2008

Zutaten:

90 g Walnusskerne, Schale von 1 Bio-Orange, 1 Zweig (Zitronen)-Thymian, 250 g Honig

Zubereitung:

Die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen zu duften. Nüsse abkühlen lassen, Orange heiß waschen, abtrocknen und mit dem Zestenreißer Streifen von der Schale lösen. Die Streifen fein hacken und mit Nüssen und dem Thymianzweig in ein Schraubglas geben. Zuletzt kommt der Honig dazu. Gut verschließen und täglich einmal auf den Kopf stellen.
Der hohe Zuckergehalt wirkt konservierend, dadurch ist die Mischung lange haltbar.

Dinkelweckle (Brötchen)

19 Januar 2008

Zutaten: (ca. 24 Stück)

900 g Dinkelmehl, 60 g frische Hefe, 1 - 2 TL Salz, 2 TL Honig, ca. 3/8 Liter Wasser, 4 EL Joghurt               
– etwas Milch oder Wasser zum Bestreichen

Zubereitung:

Aus Mehl, Hefe, Salz, Honig, Wasser und Joghurt einen glatten Hefeteig kneten und ca. 30 Minuten gehen lassen, Teig nochmals durchkneten und in ca. 50 g schwere Weckle formen, auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit etwas Milch oder Wasser bestreichen und nochmals gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen 15 Minuten bei 220 Grad und weitere 15 Minuten bei 180 Grad backen.

Herzwein - nach Hildegard von Bingen -

6 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

Den Rotwein mit dem Weinessig und der Petersilie (die ganzen Stengel) in einen Topf geben und bei geschlossenem Deckel 10 Minuten leicht köcheln lassen. Dann den Honig dazugeben und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Den Herzwein nun durch ein Sieb geben und in Flaschen abfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren.

Anwendung und Dosierung:

1-2 Schnapsgläser pro Tag trinken. Nach Hildegard von Bingen wirkt der Herzwein herzstärkend und entwässernd.



Arabischer Honigkuchen

4 Januar 2008

Teigzutaten:

75 g Butter, 3 Eier, 125 g Zucker, 1 Vanillzucker, 3 EL Sahne, 150 g Mehl, 1/2 Pk. Backpulver

Belagzutaten:

100 g Butter, 80 g Zucker, 80 g Honig, 2 EL Sahne, 150 g gehobelte Mandeln, 1/2 TL Zimt, 1 Btl. Orangenback

Zubereitung:

Eier mit Zucker und Vanillzucker schaumig rühren. Weiche Butter, Sahne und zum Schluß das mit Backpulver vermischte Mehl unterrühren. Masse in eine gefettete 28-er Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 - 200 Grad 10 bis 12 Minuten backen.

In der Zwischenzeit für den Belag Butter, Zucker, Honig, Sahne, Mandeln, Zimt und Orangeback in einen Topf geben und unter Rühren ein mal aufkochen lassen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und den Belag aufstreichen. Danach weitere 12 - 15 Minten backen.