Kürbissuppe mit Bacon und Rucola

19 Januar 2008

Zutaten (für 6-8 Personen):Kürbissuppe mit Bacon und Rucola

Zubereitung:

  1. Von dem Muskatkürbis einen Deckel abschneiden. Am besten vorher eine Linie einzeichnen, damit der Rand gerade wird. Führen Sie das Messer leicht nach unten, damit der Rand etwas schräg wird.
  2. Holen Sie aus dem Kürbis ca. 1,8 kg festes Fruchtfleisch heraus. Das Fruchtfleisch ist sehr fest und lässt sich nur schwer herauslösen, am besten mit einem Butterformer und viel Geduld. Fasern und pelziges Fruchtfleisch wegwerfen, die Kerne können anderweitig verwendet werden.
  3. Die Zwiebeln schälen und würfeln, die Knoblauchzehen schälen. Die Margarine in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse in die heißen Zwiebeln pressen und ständig umrühren.
  4. Das Kürbisfruchtfleisch eventuell noch etwas klein schneiden und zu den Zwiebeln in den Topf geben. Das Ganze unter ständigem Rühren ein paar Minuten andünsten. Die Fleischbrühe hinzufügen und ca. 15 bis 20 Minuten bei geschlossenem Topf gar köcheln.
  5. Mit einem Pürierstab das Kürbisfruchtfleisch cremig pürieren, die Sahne einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Den Rucola verlesen, waschen und trocken schütteln. Ungefähr 2/3 von dem Rucola klein schneiden und in die Suppe einrühren.
  6. Die heiße Suppe in die “Kürbisterrine” füllen und mit dem restlichen Rucola garnieren. Den Bacon in einer Pfanne kross anbraten und in einer vorgewärmten Schale getrennt servieren.

Tipp: Servieren Sie hierzu Baguette. Dieses Gericht ist sehr originell, wenn Gäste kommen. Wenn Sie den Deckel daraufsetzen, bleibt die Suppe sehr lange warm. Außerdem kann nichts durchweichen. Die “Suppenterrine” hält!