Wildschweingratin mit Kürbis und Nudelkruste

17 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Möhren schälen und in etwa 1/2 cm große Würfel schneiden. Den Sellerie putzen und in Scheibchen schneiden.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Die Zwiebel-, Knoblauch- und Möhrenwürfel sowie den Sellerie unterrühren und kurz mitbraten. Das Tomatenmark zufügen und unter Rühren kurz mitbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit um die Hälfte einkochen lassen. Wildfond zugießen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, die Kräuter (Petersilie, Thymian, Salbei und Rosmarin) einstreuen und das Ragout bei schwacher Hitze 40 bis 45 min köcheln lassen.
  3. Den Kürbis schälen, die Samen und das faserige Innere entfernen. Das Fruchtfleisch in etwa 1,5 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Die Kürbisstücke 8 bis 10 min unter Rühren mitbraten. Salzen und pfeffern.
  4. Die Makkaroni in sprudelnd kochendem Salzwasser al dente garen, abseihen und abtropfen lassen. Die Eier in der Sahne verquirlen, pfeffern, salzen und unter die Nudeln mischen.
  5. Eine Form mit Butter ausstreichen, den Kürbis einfüllen. Das Wildschweinragout darüber verteilen und mit den Nudeln bedecken. Mit Parmesan sowie Petersilie bestreuen und die Butterflöckchen darauf setzen.
  6. Das Gericht bei 190 Grad im vorgeheizten Backofen 20 min backen.

 

Rindfleisch-Suppe

6 Januar 2008

Zutaten (für ca. 2 ½ l Suppe):

Vorbereitung:

Das Fleisch und die Knochen unter fließendem Wasser heiß und kalt abwaschen. Die Knochen mit etwas Wasser zum Kochen bringen, das Fleisch dazugeben und 2 – 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Das Wasser komplett abgießen, Fleisch und Knochen abspülen. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und putzen und ggf. einmal durchschneiden.

Zubereitung:

Die Knochen mit 2 ½ l Wasser ansetzen und zum Kochen bringen. Dann das Fleisch und das Gemüse dazugeben, außerdem das Salz und die Pfefferkörner. Den Herd sofort kleiner stellen (auf 1), so daß die Brühe nicht mehr kocht, sondern nur siedet. Wenn das Fleisch nach 1 bis 1 ½ Stunden weich ist, Fleisch, Knochen und Gemüse herausnehmen und die Brühe durch ein Sieb gießen. Hinterher mit einem Brühwürfel nachwürzen. Das Fleisch und das Gemüse kleinschneiden und wieder in die Suppe geben.

Je nach Geschmack können Markklößchen dazugegeben werden oder feine Nudeln. Die Nudeln sollten jedoch extra gekocht werden, in einen Teller gegeben und dann mit der Suppe aufgefüllt werden – dann werden sie nicht zu weich.

Schichtsalat

5 Januar 2008

Zutaten:

1 Glas Sellerie geraspelt, 1 Dose Mais, 1 Dose Ananas in Stücken, 5 hart gekochte Eier in Würfeln, 6 Scheiben gekochten Schinken in Streifen, 1 Dose Spargelabschnitte, 1 gr. Glas Miracle Wip, 2 Stangen Lauch roh und sehr fein in Ringe geschnitten, 100 – 200 g gerieben Käse (z. B. Gouda)

Zubereitung:

Sellerie, Mais, Ananas und die Spargelabschnitte jeweils in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Die Zutaten der Reihe nach in eine große oder zwei kleinere Glasschüsseln einschichten (erste Schicht Sellerie und letzte Schicht den fein geschnittenen Lauch). Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen.

Am besten schmeckt der Schichtsalat gut durchgezogen in 12 – 24 Stunden