Wildschweingratin mit Kürbis und Nudelkruste

17 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Möhren schälen und in etwa 1/2 cm große Würfel schneiden. Den Sellerie putzen und in Scheibchen schneiden.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Die Zwiebel-, Knoblauch- und Möhrenwürfel sowie den Sellerie unterrühren und kurz mitbraten. Das Tomatenmark zufügen und unter Rühren kurz mitbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit um die Hälfte einkochen lassen. Wildfond zugießen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, die Kräuter (Petersilie, Thymian, Salbei und Rosmarin) einstreuen und das Ragout bei schwacher Hitze 40 bis 45 min köcheln lassen.
  3. Den Kürbis schälen, die Samen und das faserige Innere entfernen. Das Fruchtfleisch in etwa 1,5 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Die Kürbisstücke 8 bis 10 min unter Rühren mitbraten. Salzen und pfeffern.
  4. Die Makkaroni in sprudelnd kochendem Salzwasser al dente garen, abseihen und abtropfen lassen. Die Eier in der Sahne verquirlen, pfeffern, salzen und unter die Nudeln mischen.
  5. Eine Form mit Butter ausstreichen, den Kürbis einfüllen. Das Wildschweinragout darüber verteilen und mit den Nudeln bedecken. Mit Parmesan sowie Petersilie bestreuen und die Butterflöckchen darauf setzen.
  6. Das Gericht bei 190 Grad im vorgeheizten Backofen 20 min backen.

 

Stifado (griechisches Fleischragout)

10 Januar 2008

Zutaten:

Zubereitung:

Das Fleisch in 2 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebel in Würfel schneiden und den Knoblauch klein hacken. Die Tomaten waschen, kreuzweise einschneiden und kurz in kochendes Wasser legen. Anschließend häuten, achteln und durch ein Sieb streichen (wer dazu zu faul ist, kann sie auch einfach mit Schale klein hacken!).

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Die Zwiebel, den Knoblauch, die Tomaten, die Lorbeerblätter, den Kreuzkümmel und das Stück Zimt zufügen. Den Rotwein zugießen und mit Wasser auffüllen, bis das Fleisch fast bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Fleisch in 2 Stnden bei schwacher Hitze weich kochen. Nach der Hälfte der Kochzeit die Zwiebeln dazu geben und mit garen. Die Petersilie zufügen und zum Schluß mit Essig abschmecken.

Das Ragout mit Reis servieren. Bitte nicht von der langen Kochzeit abschrecken lassen. Das Fleisch, die Zwiebeln und die exotischen Gewürze ergeben eine tolle Kombination und das Fleisch wird superzart!

Feinschmecker-Filet-Pfanne

7 Januar 2008

Zutaten:

1 Schweinefilet, 1 Knoblauchzehe, Meersalz, Pfeffer, 80 g Butter, 6 Artischockenherzen (Dose), 3/8 Liter trockener Rotwein, 3 Salbeiblättchen, 200 g gerieb. Käse, 200 g Frischrahmkäse, 2 EL Sahne, 2 Eigelb, Saft von 1/2 Zitrone, frisch geriebene Muskatnuß 

Zubereitung:

Filet mit angeschnittener Knoblauchzehe einreiben, salzen, pfeffern und mit 3 EL weicher Butter bestreichen. Das Filet in drei cm dicke Scheiben schneiden und in der restlichen Butter auf beiden Seiten kurz anbraten. Einen Schuß Rotwein darübergießen und Filetscheiben darin wenden. Fleisch aus der Pfanne nehmen.

Artischockenherzen halbieren, in die Pfanne legen, kurz andünsten und herausnehmen. Restlichen Rotwein und Salbei in die Pfanne geben. Bei guter Hitze ca. 1/3 der Flüssigkeit einkochen lassen.

Schweinefiletscheiben und Artischocken in eine gefettete, feuerfeste Form legen. Rest des eingekochten Rotweines darüber gießen. Geriebenen Käse, Frischrahmkäse, Eigelb, Sahne und Zitronensaft verrühren, mit Salz, Pfeffer und wenig Muskat abschmecken und über die Filetscheiben geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 35 – 40 Minuten überbacken, bis die Oberfläche leicht braun ist.                                      — dazu paßt Kopfsalat und Weißbrot 

Rumpsteak in Rotweinsoße

7 Januar 2008

Zutaten:

4 Rumpsteak (á 180 g), Salz, Pfeffer, 2 EL Keimöl, 4 dünne Scheiben Blauschimmelkäse, 1 TL Zucker, 100 ml Rotwein (Dornfelder),  5 EL Instant-Bratensoße

Zubereitung:

Rumpsteaks waschen, trockentupfen, salzen, pfeffern und im heißen Öl 6 – 8 Minuten braten. Backofen auf 160 Grad vorheizen. Steaks herausnehmen und auf jedes eine Scheibe Blauschimmelkäse legen. Im Backofen warm stellen, bis der Käse geschmolzen ist.

Inzwischen Zucker in der Pfanne schmelzen und vom Herd nehmen.  300 ml Wasser und den Rotwein zugießen, aufkochen und die Bratensoße einrühren, 1 Minute kochen lassen. Den beim Warmhalten ausgetretenen Bratensaft mit zur Soße geben.

Rumpsteaks mit der Rotweinsoße anrichten.      
— dazu passen Herzoginkartoffeln und leicht erwärmte Birnenhälften (aus der Dose) mit Preiselbeeren garniert.

 

Kuttelgericht

6 Januar 2008

Zutaten:

500 g gekochte Kutteln (vom Metzger), Saft einer Zitrone, 1 große Zwiebel, 1 Bd. Petersilie, 30 g Butter, 1 EL Mehl, 1/2 Liter Fleischbrühe, 1/4 Rotwein (Trollinger), Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Kutteln in fingerlange Streifen schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die Zwiebel würfeln und die Petersilie hacken.

Zwiebelstückchen und Petersilie in Butter glasig dünsten, Mehl darüber streuen, mit Fleischbrühe ablöschen und ca. 15 Minuten bei geringer Hitze kochen lassen. Kutteln unter die Soße mischen, mit Trollinger verfeinern und kurz erhitzen. Zum Schluß abschmecken mit Salz und Pfeffer.     — dazu passen Bratkartoffeln oder grüne Nudeln —