Kategorie: Fleisch, Wild und Geflügel

Nächste Seite »

Putenschnitzel mit Mandelkruste, Currysauce, Banane und Wildreis

19 Januar 2013

Zutaten (4 Personen):

- Wildreis

- 4 Putenschnitzel
- 1 Ei
- Paniermehl
- Salz, Pfeffer, Paprika
- gehobelte Mandeln
- Rapsöl, oder Butterschmalz

Für die Soße:

- Butter
- 1 kl. Zwiebel
- Tellofix, oder Gemüsebrühe
- 1 D. Ananas
- Currypulver
- frischen Ingwer
- Sojasauce
- 1 Becher süße Sahne, oder Rama Cremefine
- 2 EL Creme fraiche
- Salz, Pfeffer

2 Bananen

Zubereitung:

Die Putenschnitzel mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. In Ei wälzen und dann in das Paniermehl, welches mit den gehobelten Mandeln vermengt ist, mit jeder Seite reinlegen und dabei leicht die gemischte Panade andrücken.
Öl, oder Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin vorsichtig von beiden Seiten braten.

Den Wildreis nach Vorgaben zubereiten.

Für die Sauce:

Die Zwiebel und Ananas ganz klein würfeln. Butter im Topf erhitzen und die Zwiebel mit Ananas und mit 1- 2 TL Tellofix oder Gemüsebrühe andünsten. Dann mit Currypulver würzen und mit dem Becher Sahne oder Cremefine ablöschen und köcheln lassen. Hinzu kommt jetzt der frische Inger (gehobelt oder klein gewürfelt). Mit Salz, Pfeffer und einem kl. Schuss Sojasauce noch etwas köcheln lassen und dabei umrühren. Zum Schluss noch 2 EL Creme fraiche dazu und ggf. noch mit Currypulver nachwürzen. Die Sauce ist nicht dünnflüssig, sondern eher dicker. Wenn man die Sauce lieber dünner mag, kann man entweder von der Ananas den Saft dazugeben oder man gibt einen Schuss Wein oder 1 Tasse Brühe dazu.

Die Banane wird längs halbiert und die vier Teile werden ebenfalls vorsichtig von beiden Seiten in der Pfanne mit Butter gebacken.

Zum Servieren: Putenschnitzel auf den Teller geben, je eine halbe Banane auflegen, Wildreis und Sauce dazu, fertig. Bon Apetito.



Schweinefilet und Gemüse, überbacken

6 März 2011

Zutaten: 500 g Schweinefilet, 350 g Brokkoli, 250 g Möhren, 300 g Lauch, etwas Senf, Butterschmalz, Salz, Pfeffer, 200 g Creme fraiche, 250 g Schlagsahne, 100 g geriebenen Käse (Emmentaler oder Gouda)

Zubereitung: Brokkoli in Röschen, Möhren in Scheiben und Lauch in Ringe schneiden. In kochendem Salzwasser Möhren ca. 8 Minuten, Lauch und Brokkoli 5 Minuten vorgaren und abtropfen lassen.

Filet in Scheiben schneiden, leicht würzen, mit Senf bestreichen und in erhitztem Butterschmalz von beiden Seiten braten. Danach Gemüse (mit etwas Pfeffer gewürzt) und Filet in eine gefettete ofenfeste Form schichten. Creme fraiche und Sahne glattrühren, Käse unterrühren, leicht salzen und pfeffern. Die Masse über Fleisch und Gemüse verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten überbacken.   

Überbackene Schnitzel

11 Juni 2009

Zutaten: 4 Schweineschnitzel, 4 reife Tomaten, 4 Scheiben Raclette-Käse, Pfeffer, Salz, Oregano - Olivenöl zum Braten

Zubereitung: Schnitzel waschen, trockentupfen, klopfen, salzen und pfeffern und in heißem Olivenöl in einer großen Pfanne von einer Seite anbraten.
Hitze reduzieren, die Schnitzel wenden, mit Tomatenscheiben belegen und mit Oregano bestreuen. Zuoberst dann jeweils eine Scheibe Raclette-Käse auf die Schnitzel legen.
Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 5-10 Min. weitergaren.

Käse-Lauch-Hackfleisch-Topf

8 März 2009

Zutaten: 750 g Lauch (Porree), 1 gr. Zwiebel, 1 gr. Karotte, 300 g Hackfleisch, 400 ml Gemüsebrühe, 150 ml Sahne, 150 ml Schmand oder Sauerrahm, 200 g Sahneschmelzkäse, Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie

Zubereitung: Zwiebel und Karotte schälen, würfeln und mit dem Hackfleisch in etwas erhitztem Öl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
Den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden und in etwas Öl andünsten andünsten.
Die Gemüsebrühe, das Hackfleisch mit Karotten und Zwiebeln zugeben und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Sahne, den Schmand und den Schmelzkäse unterrühren und kurz aufkochen lassen. Mit Petersilie garniert servieren.

Tipp: dazu passen Pellkartoffeln oder Baguette



Fleischklößchen-Suppe

11 Februar 2009

Zutaten: 100-120 g gemischtes Hackfleisch, 1 Ei, 1/2 TL Salz, etwas Paprikapulver, etwas Pfeffer, 1 EL gehackte Zwiebel, 1 EL gehackte Petersilie, 2-3 EL Weckmehl, 2 Liter Suppenbrühe

Zubereitung: Hackfleisch, Ei, Salz, Paprikapulver, Pfeffer, Zwiebeln und Petersilie gut verrühren. Löffelweise Weckmehl dazurühren, bis der Teig sich zu Klößchen formen läßt. Kleine Klößchen formen und und in die kochende Brühe geben, aufkochen lassen, Temperatur zurückstellen und 15-20 Minuten ziehen lassen.

Tipp: siehe Weckklößchen-Suppe, beide Klößchenarten zusammen in der Suppe servieren als Festtagssuppe.

Steak mit Nudel-Rucola-Salat

22 April 2008

Zutaten:

200 g Nudeln, 4 Rindersteaks (á 125 g), Salz, Pfeffer, 125 g Rucola (Rauke), 250 g Kirschtomaten, 3 EL Kräuter-Essig, 2 EL Senf, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 3 EL Öl, 1 Beet Kresse

Zubereitung:

Nudeln nach Anweisung in Salzwasser garen und abtropfen und abkühlen lassen.

Rindersteak mit Küchenkrepp gut trocken tupfen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Steaks darin ca. 8 Minuten braten, dabei zwischendurch wenden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Rucola putzen und gut abtropfen, Kirschtomaten halbieren. Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. 2 EL Öl nach und nach unterschlagen. Kresse vom Beet schneiden und unter das Dressing rühren. Nudeln, Tomaten, Rucola und Dressing mischen.

Steaks mit Nudel-Rucola-Salat auf Tellern anrichten. 



Brätknödel

16 März 2008

Zutaten:

500 g Bratwurstbrät, 4 - 5 Semmeln, 50 g Mehl, 1/4 Liter Milch, 5 Eier, 1 gr. Zwiebel in Würfel, Salz, Muskat,  gehackte Petersilie, abgeriebene Schale von 1 Zitrone - Semmelbrösel

Zubereitung:

Semmeln in Milch einweichen, dann ausdrücken und in kleine Stücke zupfen. Die restlichen Zutaten zu der Masse geben und gut vermengen. Je nach Festigkeit des Teiges noch etwas Semmelbrösel oder Mehl zugeben.
Aus der fertigen Masse mit einem Löffel abstechen, zu Knödeln formen und in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben. Ca. 15 Minuten darin ziehen lassen.

Geschnetzeltes mit Gemüse

9 März 2008

Zutaten:

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen,  je 2 rote und gelbe Paprikaschoten, 500 g Brokkoli, 200 g Möhren, 180 g Langkornreis, Salz, 600 g Schweineschnitzel in Streifen geschnitten, 1 EL Öl, Pfeffer, 1/2 Liter Gemüsebrühe, 1 EL Speisestärke, 1 EL Sojasoße, Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Paprika in Stücke, Brokkoli in Röschen und Möhren in Scheiben schneiden.
Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen.
Inzwischen Möhren in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten garen, nach ca. 4 Minuten die Brokkoli zugeben. Das Gemüse abgießen und abtropfen lassen.
Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischstreifen darin unter Wenden goldbraun braten, salzen und pfeffern. Zwiebeln und Knoblauchwürfel zugeben, ca. 3 Minuten anbraten, Paprika zugeben und weitere 3 Minuten braten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Möhren und Brokkoli zugeben. Aufkochen und noch ca. 3 - 5 Minuten köcheln lassen.
Speisestärke und 1 - 2 EL kaltes Wasser glatt rühren. Angerührte Speisestärke in die Soße rühren. Nochmals aufkochen und ca. 3 Minuten  köcheln lassen. Geschnetzeltes mit Pfeffer und Sojasoße würzig abschmecken.
Reis abgießen und abtropfen lassen. Geschnetzeltes auf Tellern anrichten und mit Petersilie garnieren. Den Reis dazu servieren.



Gemüsepfanne mit Hähnchen

10 Februar 2008

Zutaten:

1 Knoblauchzehe, 2 cm Ingwerwurzel, 2 EL Erdnußöl, 400 g Hähnchenbrustfilet, 200 g Karotten, 200 g Champignons, 200 g Lauch, 150 g ungesalzene Erdnüsse, 1 EL Maisstärke, 1 EL Sojasoße, 1 EL Sherry, Cayennepfeffer

Zubereitung:

Knoblauchzehe und Ingwer schälen, fein hacken und mit Erdnußöl mischen.
Fleisch in mundgerechte Stücke, Karotten in dünne Scheiben und Champignons in Scheiben schneiden.
Öl mit der Knoblauch-Ingwer-Mischung im Wok (oder Pfanne) erhitzen und ca. 1 Minute umrühren. Fleisch zufügen und unter Wenden anbraten.
Erdnüsse und Karotten zugeben und unter Rühren ca. 5 Minuten dünsten lassen.
Champignons und Lauch zugeben und alles weitere 5 Minuten mit geschlossenem Deckel garen. Maisstärke in 3 EL Wasser einrühren und das Gericht damit binden.
Sojasoße und Sherry unterziehen und die Gemüsepfanne mit Cayennepfeffer abschmecken.

Rehragout, spanisch

10 Februar 2008

Zutaten:

1 kg Rehfleisch aus der Keule, 1 gr. Zwiebel, 1 Karotte, 1 Stange Lauch, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Butter, 1 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 1 Gewürznelke, 1 Zweig Thymian, 1/2 Liter Rioja-Wein, 200 g Creme fraiche, 2 EL Johannisbeergelee 

Zubereitung:

Rehfleisch waschen, trockentupfen und in 2 cm große Würfel schneiden, Zwiebel fein hacken und Karotte grob raspeln, Lauch in Ringe schneiden und Knoblauchzehe durch die Presse drücken.
Butter und Öl in einer hohen breiten Pfanne erhitzen, darin das Fleisch portionsweise kräftig anbraten und herausnehmen.

Zwiebel, Karotte und Lauch im verbliebenen Fett andünsten und den Knoblauch hinzufügen. Das Fleisch wieder untermischen, salzen und pfeffern. Gewürze zugeben und den Wein angießen. Aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze gut 1 Stunde köcheln lassen. Das Fleisch mit einem Schaumlöffel herausnehmen und die Soße durch ein Sieb gießen.
Creme fraiche und Johannisbeergelee verrühren, unter die Soße ziehen und etwa um ein Drittel eindicken lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Fleisch nochmals in der Soße erwärmen.


Nächste Seite »