Kategorie: Fisch und Meeresfrüchte

Nächste Seite »

Fischragout mit Porree (Lauch)

8 März 2009

Zutaten: 1 kg Porree (Lauch), 600-800g Fischfilet, etwas Zitronensaft, 80 g Butter oder Margarine, Salz und 8 - 10 EL Wasser, 8-10 EL Sahne oder Kaffeesahne, 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung: Porree putzen, waschen und in ca. 2 cm breite Ringe schneiden.
Fischfilet säubern, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und in große Würfel schneiden.
Fett erhitzen, Porree andünsten, Fischwürfel zugeben und mitdünsten.
Wasser zugeben und im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten garen.
Sahne angießen und Petersilie überstreuen, abschmecken. 

Tipp: dazu passen Kartoffeln



Fisch-Nudel-Pfanne

8 März 2009

Zutaten: 320 g Spiralnudeln, 600 g Seelachsfilet, Salz, Zitronensaft, 3 Stangen Lauch (Porree), je 1 große rote, gelbe und grüne Paprikaschote, 300 g Kirschtomaten, etwas geschnittenes Basilikum, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl,  250 ml Gemüsebrühe, 200 g leichte Creme fraiche, 3 - 4 TL mittelscharfer Senf, 1 - 2 TL Meerrettich (Glas)

Zubereitung: Nudeln nach Packungsanweisung bißfest garen.
Seelachs waschen, trockentupfen, in breite Streifen schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und in 2 mal 2 cm große Würfel schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden und in einer beschichten Pfanne goldbraun rösten und herausnehmen.
Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, Fisch zugeben, anbraten und herausnehmen. Lauch und Paprika in das verbliebene Bratfett geben und andünsten. Brühe und Creme fraiche angießen, aufkochen und abgedeckt knapp 10 Minuten garen. Nudeln und Tomaten untermischen, evtl. würzen, den Fisch darauflegen, kurz mit erhitzen, mit Senf und Meerrettich bestreichen und Basilikum bestreuen.
Gerösteten Knoblauch überstreuen und servieren.

Fisch mit Käsekruste

8 März 2009

Zutaten: 4 Stück Fischfilet (ca. 600 g, z.B. Schellfisch), Salz, Zitronensaft, 120 g Sahneschmelzkäse, evtl. etwas geriebenen Parmesan, 90 g Joghurt, 90 g saure Sahne, 120 g Zwiebel, 20 g Margarine, Edelsüßpaprika

Zubereitung: Fischfilet säubern, mit Zitronensaft beträufeln und etwas ziehen lassen. Dann leicht salzen. Zwiebeln fein schneiden oder reiben.
Eine feuerfeste Form mit Margarine ausfetten. Fisch in die Form legen. Käse mit der Gabel zerdrücken, mit Joghurt, Sahne und Zwiebel verrühren, mit Paprikapulver und evtl. Salz abschmecken. Die Masse auf den Fisch streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten überbacken.

Tipp: dazu passen Salzkartoffeln, Pellkartoffeln oder Folienkartoffeln

Forellen im Römertopf

19 Februar 2008

Zutaten:

4 küchenfertige Forellen (je ca. 250 g), 1 Zitrone, 1 Bd. Petersilie, 1 Bd. Dill, 100 g Schalotten, Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, 40 g Butter, 1/4 Liter Riesling  -  1 Römertopf

Zubereitung:

Den Römertopf gut wässern.
Die Forellen unter fließendem Wasser waschen und mit Küchenpapier trockentupfen.
Schale der Zitrone mit dem Zestenreißer ablösen und den Saft der Zitrone auspressen, Petersilie und Dill waschen und die Schalotten schälen.
Forellen innen und außen mit dem Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie und Dill teilen und je 1/4 in die Bauchöffnung der Forellen stecken.
Die Schalotten im Römertopf verteilen, Lorbeerblatt zufügen, 3/4 der Zitronenschalen dazwischen streuen und die Forellen in die Form legen.
Butter in einem Pfännchen mit einer Prise Salz leicht braun werden lassen und mit einem Kuchenpinsel über die Forellen streichen, den Wein angießen und Deckel der Form aufsetzen.
Den Römertopf in den kalten Backofen schieben und bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen.



Saltimbocca vom Steinbeißerfilet mit Fenchel-Tagliatelle

1 Februar 2008

Zutaten (für 4 Portionen):

Zubereitung:

  1. Schalotte, Knoblauchzehe abziehen, fein würfeln. Fenchel putzen, das Grün fein hacken, beiseite legen. Fenchelknollen in sehr feine Streifen schneiden. Schalotte, Knoblauch und Fenchelstreifen in Butter andünsten. Wein und Orangensaft angießen, sanft köcheln lassen. Orangenschale und Schmand unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Tagliatelle in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Fischfilets waschen, gut trockentupfen, in vier Stücke teilen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Pfeffer würzen. Auf die Fischstücke je einen Rosmarinzweig legen, mit 2 Scheiben Schinken umwickeln und diese mit Holzstäbchen feststecken.
  3. In Olivenöl von jeder Seite ca. 3-4 Minuten braten. Nudeln abgießen, tropfnass mit der Fenchelsahne vermengen. Nochmals kurz erwärmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Fisch zusammen mit den Fenchel-Tagliatelle auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Fenchelgrün bestreut sofort servieren.

Tipp: Dazu schmeckt ein gut gekühlter fruchtiger Weißherbst oder Rosé.

Gedünsteter Zander auf Lauchgemüse

1 Februar 2008

Zutaten (für ca. 4 Portionen):

Zubereitung:

  1. Lauch putzen, der Länge nach halbieren, unter fließendem Wasser gut säubern, abtropfen lassen, quer in feine Streifen schneiden. Zanderfilets waschen, gut trockentupfen, in 4 Portionen teilen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz & Pfeffer würzen.
  2. Lauch mit Fenchelsamen in Butterschmalz andünsten. Pernod angießen, dann Wein, Brühe. Mit Salz, Pfeffer abschmecken. Zanderfilets auf den Lauch legen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 5-7 Minuten garziehen lassen.
  3. Indessen Dill waschen, trockenschütteln, fein hacken. Zanderfilets auf Lauchgemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Dill bestreut servieren. 

Tipp: Dazu schmecken Reis oder Salzkartoffeln.



Welsfilet mit Pesto, Champignons und Tomaten auf Blätterteig

1 Februar 2008

Zutaten (für ca. 6 Portionen als Vorspeise oder kleines Zwischengericht):

Zubereitung:

  1. Blätterteig nebeneinander legen und auftauen lassen. Platten quer halbieren, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit einer Gabel mehrmals leicht einstechen, im 225 Grad heißen Backofen auf der 2. Schiene von unten ca. 8 Min. vorbacken.
  2. Champignons putzen, in Scheiben, Tomaten gut abtropfen lassen, in kleine Stücke schneiden. Welsfilet waschen, gut trockentupfen, quer in Tranchen (breite Streifen) schneiden.
  3. Schmand mit Pesto verrühren, großflächig auf die Blätterteigscheiben streichen. Erst Champignonscheiben, dann Fischtranchen, zuletzt Tomaten darauf verteilen. Mit Zitronenschale, Salz, Pfeffer würzen. Weitere 12 Min. auf der 2. Schiene von unten im 200 Grad heißen Backofen garen. Feldsalat putzen, waschen, trockenschleudern. Schalotte abziehen, sehr fein würfeln. Öl, Essig, Senf verschlagen, Schalotte zugeben, mit Salz, Pfeffer würzen. Feldsalat mit dem Dressing vermengen.
  4. Blätterteigteilchen aus dem Backofen nehmen, mit Feldsalat auf Tellern anrichten, sofort servieren.   

Tipp: Der Belag lässt sich variieren, z. B. mit Lachsfilet, Oliven und Mozzarella.

Salat, Holländische Art

27 Januar 2008

Zutaten:

150 g Gouda, 3 sauer eingelegte Heringsfilets oder Rollmöpse, 100 g saure Gurken, 50 g rote Zwiebeln, 4 hartgekochte Eier
für die Soße: 125 g Salatmayonnaise, 3 EL Sahne, 1 Prise Zucker, 2 EL gehackt. Schnittlauch

Zubereitung:

Den Käse, die Heringe und die Gurken in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel fein hacken, die gekochten Eier schälen und in Achtel teilen. Alles in eine Schüssel geben.
Mayonnaise mit Sahne, Zucker und Schnittlauch verrühren, über die Salatzutaten geben und alles gut vermischen.



Omlett mit Lachs und Spinat

23 Januar 2008

Zutaten für 2 Personen:

300 g TK-Blattspinat mit Mozzarella, 4 Eier, 12,5 g (1/2 Pk.) TK-8-Kräuter-Mix, 6 Scheiben Räucherlachs (á 150 g)   -  2 EL Milch, Salz, Pfeffer, 2 TL Öl, ca. 1 TL Meerrettich (Glas), evtl. Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

Spinat mit Käse in einem Topf bei mittl. Hitze ca. 10 Minuten erwärmen. Ca. 2 Minuten köcheln lassen.
Eier, Milch und Kräuter verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte der Eiermasse zugeben und ca. 6 - 7 Min. braten, dabei erst rühren, dann stocken lassen und wenden. Omlett warmhalten. Zweites Omlett zubereiten.
Eine Hälfte der Omletts mit Meerrettich bestreichen. Mit je 3 Lachsstreifen belegen. Zum Schluß den Spinat zugeben und das Omlett zusammenklappen. Evtl. mit Petersilie garniert servieren.

Kartoffel-Lauch-Süppchen mit Krabben

22 Januar 2008

Zutaten:

200 g Kartoffeln, 900 ml Gemüsebrühe, 150 g Lauch, 100 g kalte Butter, 200 ml Schlagsahne, 4 EL Kölln Instant Flocken, 125 g Krabben, Pfeffer, Salz, 1 Bd. Petersilie

Zubereitung:

Kartoffeln in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. In 400 ml Gemüsebrühe 10 Minuten garen, pürieren und die restliche Brühe hinzufügen. Lauch in feine Ringe schneiden und in etwas Butter dünsten.
Die abgekühlte Kartoffelbrühe mit Sahne und der verbleibenden Butter verschlagen und die Flocken einrühren. Gedünsteten Lauch und die Krabben zufügen, Suppe nur kurz aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gehackte Petersilie aufstreuen.


Nächste Seite »