Kategorie: Brote, Quiches, Pikantes

Nächste Seite »

Spargel-Quiche

22 Februar 2011

Zutaten für den Teig:

250 g Mehl Type 1150, 1 Ei, 1 Msp. Salz und Pfeffer, 125 g kalte Butter

Zutaten für die Füllung:

500 g weißer Spargel, 500 g grüner Spargel, 2 EL Mehl Type 405, 30 g Butter, 200 ml Sahne, Salz, Pfeffer, 200 g würziger Käse (ev. Greyerzer), 4 Eier

Zubereitung:

Mehl, Ei, Salz, Pfeffer und Butter mit 1 EL Wasser zu einem glatten Teig verrühren. In Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ca. 20 Minuten ruhen lassen. Dann ausrollen und eine gefettete Springform (26 cm Durchm.)  damit auskleiden. Boden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen.
Die Spargelstangen von oben nach unten schälen, beim grünen Spargel nur das untere Drittel schälen. Das trockene Spargelende abschneiden. Spargel in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, die Spitzen dabei ganz lassen. In kochendem Wasser (Spargel knapp bedeckt) 10 Minuten garen.
Mehl in der heißen Butter anschwitzen, mit 200 ml Sahne aufgießen, 200 ml Spargelsud zugeben und 5 Minuten leicht einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und leicht abkühlen  lassen.
Spargelscheiben auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Die Spargelspitzen sternförmig darauf anrichten.
Die Hälfte des Käses unter die Soße mischen und zum Schluß die Eier unterziehen. Soße über den Spargel geben und die Quiche mit dem restlichen Käse bestreuen.
Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.



Lauchkuchen mit Speck

9 März 2008

Zutaten:

1 Beutel Pizzateig (Fertigprodukt), 800 g Lauch, 100 g durchwachsener Speck, 1 EL Keimöl, 3 Eier, 200 ml Sahne, 100 g geriebener Emmentaler, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Lauch putzen und in 1/2 cm breite Stücke schneiden. Speck würfeln und im heißen Öl in einer Pfanne anbraten, Lauch zugeben und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten in der geschlossenen Pfanne dünsten. Auf einem Sieb abtropfen lassen.
Pizzateig-Mischung mit dem Knethaken des Handrührers in 125 ml lauwarmes Wasser einrühren, zu einem glatten Teig verkneten. Mit bemehlten Händen den Teig nochmals durchkneten, ausrollen und eine gefettete Springform (26 cm Durchm.) damit auslegen. Dabei einen Rand formen. Die Lauch-Speckmasse darauf verteilen.
Eier, Sahne und Käse verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eiersahne über die Lauchmasse gießen.
Kuchen auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 35 - 40 Minuten backen.

Toast-Auflauf, schweizerisch

18 Februar 2008

Zutaten:

12 Scheiben Toastbrot, 1 Tasse Milch, 4 Eier, 1/2 TL Salz, 1/4 Liter Milch, 1/4 Liter Sahne, 150 g geriebener Emmentaler  -  etwas Butter für die Form, evtl. Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung:

Eine Auflaufform ausbuttern. Die Toastscheiben in Milch tauchen und eine Backform damit auslegen. Die Eier mit Salz, Gemisch aus 1/4 l Milch und 1/4 l Sahne und dem geriebenen Käse verrühren und über die Toastscheiben gießen.
Mit Alufolie abdecken und in den auf 175 Grad vorgeheizten Backofen stellen. Nach 20 Minuten die Folie entfernen und die Eimasse noch ca. 10 Minuten bräunen lassen.
Beim Servieren evtl. mit Pfeffer oder Paprikapulver bestreuen.

Pizza Florentiner Art

10 Februar 2008

Zutaten für 4 Pizzen (je 20 cm Durchmesser):

Boden: 1 x Pizzateig (siehe Grundrezept)

Belag: 500 g Blattspinat, 250 g stückige Tomaten (Fertigprodukt), 200 g Mozzarella, 80 g Parmesan gerieben, Pfeffer

Zubereitung:

Teig nach Grundrezept “Pizzateig” zubereiten, vierteln, zu 4 Pizzen ausrollen und auf ein oder zwei gefettetete Backbleche legen.
Spinat verlesen, gründlich waschen und in 2 EL erhitztem Wasser in einer Pfanne zusamenfallen lassen.
Teigböden ausrollen, stückige Tomaten auf den Böden verteilen und abgetropften Spinat darübergeben. Abgetropften Mozzarella in Scheiben schneiden und auf den Spinat legen. Mit Parmesan, Salz und Pfeffer bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 250 Grad 15 Minuten auf der untersten Schiene backen.
Herausnehmen, in Stücke teilen und sofort servieren.



Pizzateig Grundrezept

10 Februar 2008

Zutaten (Backblech):

500 g Mehl, 40 g Hefe, 1 Prise Zucker, 1 TL Salz, 5 EL Olivenöl, ca. 1/4 l lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln und mit etwas Zucker bestreuen. 3 EL lauwarmes Wasser zugeben und aus Hefe, Zucker und etwas Mehl einen Vorteig anarühren. Zugedeckt an eimem warmen Ort mit einem Tuch abgedeckt ca. 20 - 30 Minuten gehen lassen.
Knapp 1/4 Liter lauwarmes Wasser, Salz und Olivenöl hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teigkneten. Zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Dann auswellen und weiter verarbeiten.

Pikanter Kräuterkuchen

25 Januar 2008

Teigzutaten:

300 g Mehl, 1 TL Salz, 150 g Butter, 1 Ei

Belagzutaten:

2 Bd. Petersilie, 2 Bd. Schnittlauch, 5 Eier, 200 g Schlagsahne, 6 EL Milch, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Mehl und Salz in einer Schüssel sieben. Kalte Butter in Flöckchen, 1 Ei und 2 - 3 EL eiskaltes Wasser zugeben und zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kaltstellen.
Teig auf dem Backblech zu einem Rechteck von 35 x 32 cm ausrollen und einen 1,5 cm Rand hochziehen. Teig mit der Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 10 - 12 Minuten vorbacken.
Petersilie und Schnittlauch waschen, trocknen und hacken. 3/4 der Masse auf den Teig streuen.
Eier mit Sahne, Milch, Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen. Die Eiermilch vorsichtig über die Kräuter auf den Teig gießen.
Das Blech wieder in den Backofen schieben und den Guß bei 200 Grad ca. 7 - 10 Minuten stocken lassen. Herausnehmen, mit den restlichen Kräutern bestreuen und warm servieren.



Gesalzener Rahmkuchen

20 Januar 2008

Teigzutaten:

200 g Mehl, 60 g Fett (evtl. Schweineschmalz), 1 Prise Salz, 100 ml Milch

Belagzutaten:

2 Becher saure Sahne, 3 Eigelb, Salz, Schnittlauch, evtl. Kümmel

Zubereitung:

Die Teigzutaten zu einem glatten Mürbteig kneten und 30 Minuten kaltstellen, dann eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form damit belegen.

Auch die Zutaten des Belags glattrühren und die Masse auf dem Boden verteilen, reichlich Schnittlauch und evtl. etwas Kümmel darüberstreuen und Butterflöckchen aufsetzten.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Camembert-Muffins

19 Januar 2008

Zutaten: (für ca. 8 Stück, Durchm. ca. 7 cm)

5 Brötchen (vom Vortag), 300 ml Milch, 2 Eier, 300 g reifer Camembert, 1/2 Bd. Petersilie, 1 Zwiebel, 1 TL Butter, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, gerieb. Muskatnuß  -   
Butter und 2 - 3 EL Semmelbrösel für die Förmchen

Zubereitung:

Brötchen in kleine Stücke teilen. Milch erwärmen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß abschmecken. Mit Eiern und Brötchen vermengen und 20 Minuten ziehen lassen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen, Käse in ca. 1 cm - Würfel schneiden und Petersilie hacken. Petersilie und Käse unter die Brötchenmasse mischen.
Zwiebel und Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen, Zwiebel und Knoblauch zugeben und glasig dünsten. Zur Brötchenmasse geben, noch mal mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Muffinförmchen mit Butter einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Die Masse einfüllen. Die Förmchen in die Fettpfanne des Ofens stellen und so viel kochendes Wasser zugießen, daß die Förmchen zur Hälfte im Wasserbad stehen.
Im Backofen bei 200 Grad in ca. 30 Minuten garen.



Grünkernpfannkuchen

19 Januar 2008

Zutaten:

250 g ganz fein gemahlener Grünkern oder Grünkernmehl, 3 Eier, 1/4 Liter Milch, Salz, Kräuter             
– Fett zum Ausbacken

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander verrühren und den Teig ca. 30 Minuten quellen lassen.
Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und nacheinander dünne Pfannkuchen ausbacken.

Dinkelweckle (Brötchen)

19 Januar 2008

Zutaten: (ca. 24 Stück)

900 g Dinkelmehl, 60 g frische Hefe, 1 - 2 TL Salz, 2 TL Honig, ca. 3/8 Liter Wasser, 4 EL Joghurt               
– etwas Milch oder Wasser zum Bestreichen

Zubereitung:

Aus Mehl, Hefe, Salz, Honig, Wasser und Joghurt einen glatten Hefeteig kneten und ca. 30 Minuten gehen lassen, Teig nochmals durchkneten und in ca. 50 g schwere Weckle formen, auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit etwas Milch oder Wasser bestreichen und nochmals gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen 15 Minuten bei 220 Grad und weitere 15 Minuten bei 180 Grad backen.


Nächste Seite »